„Somebody Wrong” bringt Blues und RocknRoll auf die Bühne

Letzte Aktualisierung:
Die Aachener Formation „Someb
Die Aachener Formation „Somebody Wrong” gastiert am Samstag, 3. Dezember, ab 21 Uhr in der Kupferstadt.

Stolberg. Es ist schon ein Jahr her, dass die „Somebody Wrong Bluesband” in Stolberg ihre musikalische Visitenkarte abgegeben hat. Doch nächste Woche können Freunde des gepflegten Blues und swingenden RocknRoll wieder auf ihre Kosten kommen. Die Aachener Formation gastiert am Samstag, 3. Dezember, ab 21 Uhr im „Piano”, Burgstraße 26.

Die Somebody Wrong Bluesband blickt auf eine nunmehr mehr als 25-jährige Geschichte in der Region Aachen zurück. Als lockeres, studentisches Bandprojekt Anfang der 80er Jahre gegründet, ist die Band mittlerweile zu einer Art musikalischer Institution im Raum Aachen geworden. So wurde das Sextett unter anderem als Vorgruppe der amerikanischen Rock-Ikone Mitch Ryder engagiert, spielte als Support von Manfred Manns Earthband beim Kultursommer in Aachen und überzeugte als Anheizer für Chris Farlowe.

Vor 20 Jahren hob die Somebody Wrong Bluesband die „Bluesnacht” im Aachener Jakobshof aus der Taufe. Sie ist mittlerweile eine feste Größe und findet am 29. Januar zum 20. Mal statt. Regelmäßig steht die Band auch beim Aachener Stadtfest, dem September Special oder der „Bluesnacht” im Jakobshof, den Eschweiler und Dürener Jazztage auf der Bühne. Als reine Band im Chicago-Blues-Stil gegründet, hat sich Somebody Wrong in den vergangenen Jahren musikalisch ein breiteres Spektrum erarbeitet.

Ausgehend vom Blues sind Einflüsse der Allman Brothers, von Eric Clapton und von Grateful Dead unüberhörbar. Aktuell spielt die Band in folgender Besetzung: Christien Isensee (Gesang), Alex Wilde (Gitarre, Gesang), Albrecht Peltzer (Gitarre), Jochen Stark (Bass, Gesang), Martin Peltzer (Keyboards) und Chris Andrä (Schlagzeug).
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert