Silvesterlauf des ATV Atsch: Traditionell und sehr familiär

Von: Dirk Müller
Letzte Aktualisierung:
13732519.jpg
Die bestens gelaunten Teilnehmer setzen beim traditionellen Silvesterlauf des ATV Atsch gute Vorsätze noch im alten Jahr um. Foto: D. Müller

Stolberg-Atsch. Das neue Jahr hat begonnen, und damit auch für viele Menschen die Zeit der guten Vorsätze. Derer gibt es sicherlich eine Menge, doch zu den „Dauerbrennern“ zählt zweifelsohne das Ziel, die eigene Gesundheit zu fördern. Konkret wird dies oft in Ankündigungen wie „mehr sportliche Betätigung“, „weniger Pfunde auf die Waage bringen“ oder „öfter an die frische Luft zu gehen“.

Seit mehr als 30 Jahren bietet genau dazu der Allgemeine Turnverein Stolberg-Atsch (ATV) die Gelegenheit – und zwar noch im alten Jahr. So hatte der ATV auch jetzt zu seinem traditionellen Silvesterlauf eingeladen.

Während der Kupferstädter Weihnachtslauf des ATV inzwischen zu einer größeren Sportveranstaltung gereift ist, findet der Silvesterlauf bewusst in eher familiärem Rahmen statt. Umso mehr freute sich die Vereinsvorsitzende Brigitte Radermacher, dass die Zahl der Teilnehmer im Vergleich zum Vorjahr erneut gestiegen war. „Und dass nicht nur Vereinsmitglieder mitlaufen, sondern auch andere Stolberger und sogar Teilnehmer aus Steckenborn“, ergänzte Radermacher. Was auch durch die Bedingungen begünstigt gewesen sein mag, denn die Läufer starteten an der Ecke „Am roten Kreuz/Igelweg“ bei bestem Winterwetter.

Temperaturen über dem Gefrierpunkt, Sonnenschein und schnee- wie eisfreie Wege machten es den Aktiven mehrerer Generationen leicht, den Spaß an der Bewegung auszuleben. Denn die Freude am gemeinschaftlichen Sport in der Natur stand einmal mehr absolut im Vordergrund.

„Niemand muss sich vorher anmelden, es gibt kein Startgeld, und weder Zeit noch gelaufene Runden spielen eine wesentliche Rolle“, beschrieb Brigitte Radermacher, dass die Teilnehmer im Prinzip einfach zusammen in den Wald hinein laufen. Und natürlich auch wieder heraus, zumal die Organisatoren und Helfer am Ende des Silvesterlaufs den tapferen Sportlern duftenden Glühwein, heißen Kakao und schmackhaftes Gebäck kredenzten, was den familiären Charakter des Laufs kulinarisch abrundete.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert