Siebte Tat bei Hubo: Anklage gegen Einbrecher-Gruppe

Von: -jül-
Letzte Aktualisierung:

Stolberg-Büsbach. Es war zweifelsfrei nicht der Nikolaus, der an dessen Feiertag kurz nach 2 Uhr versucht hatte, erneut in das Reisbüro und Tabakwarengeschäft Hubo am Büsbacher Markt einzusteigen. Erst zwei Wochen zuvor war der Laden zum sechsten Mal in Folge überfallen und um etliche Ladungen Zigaretten erleichtert worden, nachdem das Schaufenster eingeschlagen worden war.

Die Notverglasung wollte sich der Täter jüngst zunutze machen, aber das mit einem Stein geschlagene Loch war zu klein und scharfkantig für einen Einstieg.

Zeugen, die den Lärm gehört hatten, alarmierten die Polizei. Bis zu ihrem Eintreffen war der Täter zwar geflüchtet, aber die intensiven Ermittlungen der Stolberger Kripo dauern noch an.

Überführt hat sie bereits eine sechsköpfige Gruppe, die am 18. Mai den Laden ausgeräumt hatte. Die Beschuldigten waren gegenüber der Polizei geständig.

Gegen einen Teil der Gruppe hat die Staatsanwaltschaft Anklage erhoben, die Anfang des Jahres verhandelt werden soll. Ein zweiter Teil der Gruppe wird wegen weiterer Vorwürfe gesondert verfolgt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert