Seniorenzentrum: Unerwartete Suche nach neuem Geschäftsführer

Von: gro
Letzte Aktualisierung:
donzel-bild
Steht dem Seniorenzentrum Stolberg nicht mehr als Geschäftsführer zur Verfügung: Harold von Donzel.

Stolberg. Die Mitteilung hat im Rathaus für Entsetzen gesorgt. Und auch bei vielen Bewohnern des Seniorenzentrums hat die Stimmung unverhofft einen Tiefpunkt erreicht. Damit, dass Stolbergs größte Alteneinrichtung einen neuen Geschäftsführer benötigt, hatte wohl niemand gerechnet.

Erst wenige Stunden, bevor der Hauptausschuss eine weitere Zusammenarbeit mit Harold van Donzel beschließen sollte, teilte dieser mit, dass er seine Pläne geändert habe und zum Beginn des kommenden Jahres eine andere, offenbar sehr lukrative Stelle annehmen werde. Die geplante langfristige Zusammenarbeit mit dem Niederländer ist damit hinfällig.

„Ich bedauere diese Entscheidung zutiefst”, äußerte sich Ferdi Gatzweiler auf Anfrage unserer Zeitung. Der Bürgermeister war am Donnerstag bemüht, aufkommender Unruhe in der Einrichtung auf der Liester entgegenzuwirken. „Bis zum Ende des Jahres haben wir ja Zeit, einen Nachfolger zu finden. Und wenn wir die Stelle bis dahin noch nicht besetzen können, werden wir die Übergangsphase mit einer Interimslösung überbrücken.”

Eines steht für ihn bereits fest: „Eine verwaltungsinterne Lösung wird es ganz sicher nicht geben.” Die Übernahme durch einen städtischen Mitarbeiter ist demnach ausgeschlossen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert