Seniorenzentrum: Überschuss und Entlastung

Von: gro
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Es gibt durchaus auch gute Nachrichten über das Seniorenzentrum am Amselweg: 2008 konnte erstmals seit 30 Jahren wieder ein Überschuss erwirtschaftet werden.

62.000 Euro stehen abschließend auf der Habenseite, was gleichbedeutend ist mit einer Ergebnisverbesserung um 122.000 Euro gegenüber dem Vorjahr. Der Wirtschaftsplan für das laufende Jahr geht zudem davon aus, dass erneut ein Plus erwirtschaftet und damit sogar auf einen Zuschuss der Stadt an die Betriebsführungsgesellschaft vermieden werden kann.

Grund ist in beiden Fällen, so die beauftragte Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, dass durch die Verhandlungen mit der LEG eine deutliche Reduzierung der Pacht erreicht werden konnte - ein Lob der Fachleute, das an die Adresse von Kämmerer Wolfgang Zimdars geht.

Der soll nach dem Willen der Verwaltung von Hauptausschuss und Rat am 23. Juni für die Zeit von Juni 2007 bis September 2008 als Geschäftsführer ebenso entlastet werden wie sein Vorgänger Horst Sillius für die Spanne von Januar 2006 bis Juni 2007.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert