Segelflugzeug muss auf Wiese notlanden

Von: red
Letzte Aktualisierung:
Segelflugzeug
Wegen eines plötzlichen Wetterumschwungs musste der Pilot eines Segelflugzeuges eine Notlandung einleiten. Foto: Feuerwehr Stolberg

Stolberg/Jülich. Die Stolberger Feuerwehr ist am Sonntagmittag gegen 12.25 Uhr per Notruf über die „Notlandung“ eines Segelflugzeuges auf einer Wiese an der Straße „Auf dem Horst“ in Mausbach informiert worden. Beim Eintreffen der Rettungskräfte standen der 58-jährige Pilot aus Jülich unverletzt neben seinem stark beschädigten Flugzeug.

Nach Auskunft des Piloten hatten sie den Bereich der Wehebachtalsperre überflogen, als es zu einem Wetterumschwung mit Regen und Graupel kam, was einen Rückflug unmöglich machte. Um sich keinen weiteren Gefahren auszusetzen, leitete der Pilot eine kontrollierte Sicherheitslandung ein.

Leserkommentare

Leserkommentare (29)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert