Stolberg - Sechstes Kupferstädter Kulturfestival wirft Schatten voraus

Sechstes Kupferstädter Kulturfestival wirft Schatten voraus

Letzte Aktualisierung:
Stolberg goes USA
Die sechste Auflage des Kupferstädter Kulturfestivals vom 1. bis zum 3. Juni wirft jetzt im Wortsinn ihre Schatten voraus: Drei Tage lang feiert Stolberg ganz im Zeichen der „Stars and Stripes”.

Stolberg. Den Hubwagen bekam Kulturmanager Max Krieger vom Hauptsponsor Energie- und Wasserversorgungsgesellschaft gestellt. Damit „abheben” wollte er selbstverständlich auch: um an Kaiserplatz und Burgstraße schon einmal die „Stolberg goes USA”-Banner zu spannen.

Die sechste Auflage des Kupferstädter Kulturfestivals vom 1. bis zum 3. Juni wirft jetzt im Wortsinn ihre Schatten voraus. Drei Tage lang feiert Stolberg ganz im Zeichen der „Stars and Stripes”, wobei einige Änderungen im Vergleich zu den bisherigen Festivals für noch größeren Erfolg sorgen sollen: Erstreckte sich das bunte Treiben im letzten Jahr über den Kaiserplatz bis hin zum „begondelten” Bastinsweiher, so steht bei „Stolberg goes USA” hauptsächlich die Altstadt samt Burg im Fokus.

Krieger: „Rund um Burg und Altstadt - zum ersten Mal auch in dem malerischen Kunsthandwerkerhof Alter Markt - gibt es an den drei Tagen 30 Konzerte, die natürlich akustisch so aufeinander abgestimmt sind, dass man immer nur eines hört, und kein Soundbrei entsteht.” Big Bands, Brassbands, R & B, Blues, Gospel, Rock, Pop, Musical, Jazz und Soul erklingen im historischen Ambiente.

Dank des Engagements der Sponsoren wird auch das sechste Kulturfestival in doppeltem Sinne kostenlos sein: Die Gäste profitieren von freiem Eintritt zu allen Veranstaltungen, und die Stadt zahlt ebenfalls nichts.

Eröffnet wird das Kulturfestival erstmals in der Finkenbergkirche - mit einem Gospel-Konzert. Beim Programm setzt Krieger auf eine Mischung von auswärtigen und lokalen Gruppen und Künstlern.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert