Schweinegrippe: Auch Kind aus Stolberg betroffen

Von: kol
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Die Zahl der Fälle von Schweinegrippe in der Region nimmt zu, ist aber noch übersichtlich. In der Städteregion waren seit dem ersten Fall im späten Frühjahr bis am Dienstag 220 Fälle gemeldet worden, davon alleine 20 in den vergangenen sieben Tagen.

Zu den Erkrankten gehört auch ein Kind, das zum Goethe-Gymnasium in Stolberg geht, dessen Krankheitsverlauf aber ebenso mild war wie in den meisten anderen Fällen bisher auch. Nach Aussage von Hans-Josef Heinen, Sprecher der Städteregion, sieht das Gesundheitsamt auch keinen Grund, besondere Maßnahmen zu ergreifen.

Eltern empfiehlt das Gesundheitsamt, ihre erkrankten Kinder zu Hause zu lassen und nur die gesunden zur Schule zu schicken. Dort gelten weiterhin die Hygienemaßnahmen, die im Sommer erlassen worden waren. So sind Seife und Papierhandtücher vorhanden, mehrmaliges Händewaschen ist empfohlen.

„Wir haben das nach den Herbstferien noch mal erneuert”, sagt Schulleiterin Stefanie Luczak vom Goethe-Gymnasium, in anderen Schulen gilt das Gleiche. Wir stehen auch in engem Kontakt mit dem Gesundheitsamt”, ergänzt Stefanie Luczak: „Aber auch die halten dort die Bälle flach.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert