Schulbus rutscht von glatter Straße: Beifahrerin schwer verletzt

Von: fw/red
Letzte Aktualisierung:
11742178.jpg
Der Kleinbus ist aus bislang unbekannter Ursache von der Straße abgekommen und im Graben gelandet. Foto: Feuerwehr

Stolberg-Gressenich. Ein Schulbus ist am Freitagmorgen in Gressenich von der glatten Straße gerutscht und im Graben gelandet. Eine 45-jährige Fahrzeuginsassin wurde dabei schwer verletzt.

Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Stolberger Feuerwehr am frühen Freitagmorgen auf der Römerstraße (L11). Zuerst streifte der von einem 72-jährigen Fahrer aus Eschweiler gesteuerte Kleinbus eine Straßenlaterne, bevor er im Graben landete. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich der Fahrer und eine 45-jährige Beifahrerin in dem Kleinbus.

Nach der Notrufmeldung, die bei der Feuerwehr Stolberg eingegangen war, wurden die Kräfte der hauptamtlichen Wache, der Löschgruppe Gressenich und der Rettungsdienst alarmiert. Nach wenigen Minuten traf bereits die Löschgruppe Gressenich an der Unfallstelle ein.

Ein Notarzt, der sich zufällig vor Ort befand, hatte bereits die Versorgung der schwer verletzten Beifahrerin übernommen. Die Feuerwehr brachte die Frau mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Der Fahrer blieb offenbar unverletzt.

Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten blieb die Römerstraße für etwa 20 Minuten für den Verkehr gesperrt. Der Einsatz konnte nach rund anderthalb Stunden beendet werden.

Zweiter Einsatz

Noch während der Einsatz in Gressenich lief, wurde die Feuerwehr rund eine Stunde später über eine ausgelöste Brandmeldeanlage in einem Industriebetrieb an der Werther Straße informiert. Hierzu rückte die hauptamtliche Wache mit dem Führungsdienst im Einsatzleitwagen, der Drehleiter und dem 2. Löschfahrzeug aus. Das Hilfeleistungslöschfahrzeug kam unmittelbar von der Einsatzstelle in Gressenich nach Mausbach. Nach Erkundung und Kontrolle durch die Einsatzkräfte der hauptamtlichen Wache konnte der Einsatz beendet werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert