Freizeittipps

Schüler präsentieren Projekte zu Holocaust

Letzte Aktualisierung:

Stolberg. „Damals verfolgt – heute vergessen?“ – mit dieser Fragestellung begeht der „Vorbereitungskreis 27. Januar“ am kommenden Montag, 27. Januar, den „Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust“.

Dieser erinnert an den Tag im Jahr 1945, als die Häftlinge aus dem Konzentrationslager Auschwitz befreit wurden – und daran, was den Menschen während der Nazidiktatur von den Machthabern und ihren vielen Helfern angetan wurde, wie die Nationalsozialisten mit Juden, Sinti und Roma, Homosexuellen, Andersgläubigen und Andersdenkenden umgingen, sie verfolgten und ermordeten.

In der Turnhalle der Schule Kogelshäuserstraße 48 präsentieren Schülerinnen und Schüler und Vertreter von Initiativen aktuelle Arbeiten zur Auseinandersetzung mit Nazismus und Holocaust, Rassismus, Antisemitismus und Rechtsextremismus. Verfolgten-Gruppen sind mit Informationsständen präsent, und es besteht die Gelegenheit für Teilnehmende und Mitwirkende, miteinander ins Gespräch zu kommen. Der Eintritt zur Veranstaltung, die um 18 Uhr beginnt, ist frei.

Dem „Vorbereitungskreis 27. Januar“ gehören der Arbeitskreis Grenzen-Los (Euregionaler Arbeitskreis Evangelische Kirche, Volkshochschule Aachen, Volkshochschule Nordkreis Aachen), Gedenkbuchprojekt für die Opfer der Shoa aus Aachen e.V., Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit, Gruppe Z Stolberg und die Zeugen Jehovas Kreis Aachen an. Die Veranstaltung zum Holocaust-Gedenktag findet seit 1999 an wechselnden Orten in der Region Aachen statt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert