Dtolberg - Sanierung fast fertig: Brunnen plätschert zum Tag der Einheit

Sanierung fast fertig: Brunnen plätschert zum Tag der Einheit

Letzte Aktualisierung:
13068203.jpg
Mit sorgsamen Schlägen: Die städtischen Mitarbeiter bei den Pflasterarbeiten am Brunnen. Foto: J. Lange

Dtolberg. Die Wiederinbetriebnahme des Brunnens in der Burgstraße ist doch ein wenig aufwendiger als gedacht. Stromlieferant, Wasserversorger und Technisches Betriebsamt mussten Hand in Hand arbeiten, damit das Wasser nach weit mehr als zehn Jahren wieder sprudeln kann.

Im Rahmen der Altstadtsanierung in den 80er Jahren wurde der Brunnen aufgestellt, der mit seiner historischen Wanne an die Metallveredlung erinnert.

Seinerzeit wurde der Brunnen nur mit einem Frischwasseranschluss versehen, den der Interessent selbst per Hahn aufdrehen konnte. Das war nicht nur eine kostspielige Angelegenheit, weil das Wasser meistens lief, sondern der Wasserhahn war auch regelmäßig demoliert. Der Brunnen wurde abgeschaltet und geriet in Vergessenheit.

Nachdem unsere Zeitung mehrfach nachgebohrt hatte, stellten Verwaltung und Rat 15.000 Euro bereit, um die Anlage wieder in Betrieb nehmen zu können. Diesmal allerdings mit einer Umwälzpumpe. Dazu wurde eigens eine 1000-Liter-Zisterne und eine unterirdische Pumpenstation angelegt.

Pflaster wird geschlossen

Nachdem Leitungen und Rohre verlegt sind, schließen die städtischen Mitarbeiter wieder sorgsam das Altstadtpflaster.

In den nächsten Tagen wird die Technik installiert; und zum ersten Oktober-Wochenende soll der Brunnen wieder in Betrieb gehen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert