RV Büsbach dominiert auch die Springwettbewerbe

Von: dim
Letzte Aktualisierung:
6031795.jpg
Lothar Schüller war einer der erfolgreichen Springreiter beim großen Sommerturnier des Reitervereins Büsbach auf Gut Hassenberg. Foto: D. Müller

Stolberg. Nachdem die Stadtmeisterschaften in der Dressur bereits im April auf Gut Hassenberg ermittelt worden waren, stehen jetzt auch die Titelträger im Springreiten fest. Im Rahmen des großen Sommerturniers des Reitervereins (RV) Büsbach dienten der Hindernisparcours und vier Wettbewerbe dazu, Stolbergs beste Springreiter 2013 zu küren.

Zugleich wurden vor der imposanten Kulisse die Büsbacher Vereinsmeisterschaften beendet – mit identischem Ergebnis, denn der RV Büsbach stellt wie bereits in der Dressur nun auch im Springreiten alle Stadtmeister. Insgesamt konnte der RV fast 1100 Nennungen bei seinem 52. Reit- und Springturnier verzeichnen, etwa 650 Pferde wurden vorgestellt. Aus Stolberger Sicht lassen einige Prüfungsergebnisse aufhorchen, denn nicht nur der gastgebende RV Büsbach erzielte beachtenswerte Ergebnisse, sondern auch die Reitergemeinschaft (RG) Stolberger Pferdefreunde demonstrierte sportlich Präsenz.

Für den RV Büsbach konnte sich zum Beispiel Lothar Schüller auf Lexus 47 in der Punktespringprüfung Klasse L den Sieg mit Christof Kauert (Schönebecker SC Pferdesport) auf Capriati Overcinge‘s teilen. In den Springprüfungen war Sarah Schumacher Mehlkopf mit Idealzeit in der Klasse A erfolgreich und gewann auf Bien Vite, Jaqueline Pfennings erreichte in der Klasse E auf Le Conte 4 den zweiten Rang. In der Stilspringprüfung Klasse E konnte Heike Schmitz auf Carneval 20 den siebten Platz belegen, und Elisa Franklin-Schmitz sicherte sich auf Cheekyboy F mit Rang 8 in der Zwei-Phasen-Springpferdeprüfung Klasse L gleichsam den Stadt- und den Vereinsmeistertitel.

Unter anderem einen zweiten (Klasse A) und einen vierten Platz (Klasse L) in den Springpferdeprüfungen konnte Patrick Klintworth (RG Stolberger Pferdefreunde) auf Quite Awake beziehungsweise Quintylas verbuchen. Seine Ehefrau Sarah Klintworth (RV Büsbach) belegte in der Dressur Klasse L Trense auf Fiderella Rang 6 hinter Julia Oidtmann (RV Büsbach) auf Renommee 40.

Stark präsentierten sich bei den Dressurprüfungen die Pferdefreunde vom Donnerberg: Linda Gawlak war auf Donatus 111 sowohl in der Klasse M , als auch in der Klasse L Kandare siegreich. Ihre Vereinskollegin von der RG, Maike Nieveler, erreichte in der Klasse A den dritten Platz.

Die Führzügelklasse wiederum wurde vom Nachwuchs des Büsbacher Reitervereins dominiert: Louisa Müller und Johanna Rauscheid gewannen jeweils auf Pommery, Platz 2 erreichte Caroline Körfer auf Henry, und Finn Wagner auf Karlsson, Noah Rauscheid und Paul Rauscheid je auf Marco Polo 182 belegten die dritten Plätze.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert