Rund 42.000 wahlberechtigte Stolberger bekommen Post

Von: slg
Letzte Aktualisierung:
Wahlzettel
Wahlunterlagen gibt es bei der Stadt. Foto: imago/Strussfoto

Stolberg. Spätestens seit der vergangenen Woche wissen die Wahlberechtigten in Stolberg Bescheid: am Sonntag, 14. Mai, finden die nordrhein-westfälischen Landtagswahlen statt. Am Gründonnerstag sind die Wahlbenachrichtigungen an rund 42.000 Stolbergerinnen und Stolberger per Post verschickt worden.

Die Wahlberechtigten können am Wahlsonntag von 8 bis 18 Uhr in insgesamt 30 Stolberger Bezirken ihre Stimmen abgeben, oder die Briefwahl beantragen. Während in einigen großen Städten im Land, darunter Köln oder Duisburg, noch händeringend nach Wahlhelfern gesucht wird, ist man in Stolberg bestens aufgestellt: „Alle Wahllokale sind besetzt“, sagt Walter Wahlen vom Hauptamt in der Stolberger Stadtverwaltung, der sich um die Organisation der Landtagswahl kümmert.

„Die Anzahl der Briefwähler hat in den letzten Jahren schon zugenommen“, berichtet Walter Wahlen. Darum sei man vor einiger Zeit dazu übergegangen, einen sechsten Briefwahlbezirk einzurichten. „Wir gehen davon aus, dass auch diesmal viele Menschen von der Briefwahl Gebrauch machen werden“, so Wahlen.

Auch wenn sie nicht alle in Stolberg mit einem Direktkandidaten antreten: Bei der NRW-Wahl stehen insgesamt 31 Parteien mit ihren Landeslisten auf dem Wahlzettel. Seit der Einführung der Zweitstimme sei das ein neuer Höchstwert, hatte ein Sprecher des Landeswahlausschusses in Düsseldorf bekanntgegeben. Neben Parteien aus dem bürgerlichen Lager sind auch viele Klein- und Kleinstparteien zugelassen.

Wer bis spätestens am kommenden Wochenende immer noch keine Wahlbenachrichtigungskarte erhalten hat, aber dennoch der Meinung ist, dass er wahlberechtigt ist, der sollte sich schließlich bis spätestens 28. April beim Wahlamt der Kupferstadt Stolberg melden.

Per Telefon und Mail

Das Wahlamt ist im Rathaus, Rathausstraße 11–13, Erdgeschoss, Zimmer 6, untergebracht. Telefonisch ist das Wahlamt zu den üblichen Öffnungszeiten unter Telefon 02402/13-225, per Fax unter 02402/99909-225 oder auch per Email unter wahlamt@stolberg.de zu erreichen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert