Rolfes stiftet Nationaltrikot für die Sieger der Soccer-Night

Von: bks
Letzte Aktualisierung:
14538338.jpg
Auch dank des Schirmherrn Simon Rolfes gab es packende Begegnungen bei der Soccer-Night am Berufskolleg. Foto: bks

Stolberg. Gegen Mitternacht stand der strahlende Sieger endlich fest: Das Team „Soccer-Night-Sieger“ hatte nicht nur bei der Namenswahl eine glückliche Hand bewiesen, sondern letztlich auch – nach hartem, aber fairem Kampf – das entscheidende Tor geschossen.

Zwölf Teams waren in der Turnhalle des BK-Simmerath-Stolberg am späten Nachmittag angetreten, um den diesjährigen Großen Soccer-Night-Preis des Berufskollegs zu erringen. Und dass der dieses Jahr besonders verlockend ausfiel, dafür hatte der Schirmherr des Turniers gesorgt: Profifußballer und Nationalspieler Simon Rolfes. Er hatte tief in sein Schatzkästlein gegriffen und ein Originaltrikot der Nationalmannschaft samt Original-Autogrammen der ganzen Equipe gestiftet.

Entsprechend hoch motiviert fiel das Geschehen auf dem Spielfeld dann auch aus. Da kämpfte zum Beispiel „Team Knusprig“ mit heißem Engagement aber letztlich ohne Fortune gegen strategisch überlegene „Logistik 65“, während Team „Barcelona“ sich schier unaufhaltsam eine Runde um die nächste vorankämpfte – um letztlich dann aber doch knapp auszuscheiden.

Zwölf Teams mit teils fantastischen, teils mit minimalistisch sachlichen Namen wie „BU67“ rangen miteinander um den Sieg, darunter ein gemischtes aus jungen Frauen und Männern („Team GOSt“) sowie ein Lehrerteam, die den Zuschauern Beifallsstürme oder auch Ausrufe des Mitgefühls entlockten.

Am Ende konnte es jedoch nur einen Sieger geben, den „Soccer-Night-Sieger“ eben, den verdienten Gewinner eines langen Abends. Müde aber mit strahlenden Augen nahmen die Spieler ihre hart errungene Trophäe schließlich entgegen – und werden im kommenden Jahr hoffentlich zur Verteidigung ihres Triumphs wieder antreten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert