Stolberg - „Rock in den Mai” in der Stolberger Altstadt

„Rock in den Mai” in der Stolberger Altstadt

Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Mit schnörkellosen Rock geht´s in den Mai, und dort mit einzigartigem Blues weiter - zumindest in der Stolberger Altstadt. In der Mainacht, 30. April, startet ab 20.30 Uhr „Rock in den Mai” mit „Volle Lotte” im „The Savoy” am Alter Markt.

1995 formierten sich in Aachen sechs Musiker zur Rock-Coverband „Volle Lotte”, von denen heute noch Jürgen Pauquet (Voc.), Ralf Ganser (Gitarre, Keyboards, Voc.) und Andreas Hertel (Gitarre, Voc.) dabei sind. Später stießen Joachim Hertel (Bass, Voc.), Stephan Torkler (Keyboards) und Arne Deterts (Schlagzeug) dazu. Komplettiert wird die Band von der Sängerin Yolanda Kamps. Der Name ist Programm: Die Band spielt Rockmusik, aktuelle Titel und Klassiker, gerade heraus und ohne Schnörkel mit Druck und immer nach vorn. Die Frontleute werden von einem aus Schlagzeug, Bass und Gitarre bestehenden Kraftwerk mit dem nötigen Dampf versorgt, um jede Party zum Kochen zu bringen. Die Abrundung dieses explosiven Cocktails übernehmen Sologitarre und Keyboards.

Die Liebe zum Blues ist am Samstag, 2.Mai, ab 21 Uhr im „Piano” an der Burgstraße zu spüren. Die Musik der „Bluesaders” lässt sich nicht auf den traditionellen Blues reduzieren. Die Lust auf neue unverkrampfte Interpretationen alter Bluessongs und zeitgemäße Arrangements bestimmt den Stil der Band. Neben klassischen Bluessongs finden so auch Elemente aus Rock, Soul und Gospel Eingang in ihre Musik. Das Ergebnis ist ein abwechslungsreiches und vielseitiges Programm voller Energie. „Bluesaders” sind Gitarrist Georg „Ge” Houfer, Pianisten und Organisten Walter Jenniches, Willi Lemke am Bass und Kurt Berresheim am Schlagzeug sowie Nicole Grabowski, die mit ihrer gefühlsstarken Stimme den Bluesaders das unverwechselbare musikalische Gesicht verleiht. Als Grenzgänger des Blues lassen sich die Bluesaders in keine der üblichen Schubladen stecken.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert