Reperaturen im Tunnel Europastraße abgeschlossen

Von: oha
Letzte Aktualisierung:
7335539.jpg
Letzte Hand legten Ben Nejma und Edgar Norokowski (von links) in der Nacht zu Donnerstag im Tunnel der Europastraße an. Foto: O. Hansen

Stolberg. Die Reparaturen im Tunnel der Europastraße sind rascher als gedacht abgeschlossen. Am Donnerstag konnte der Verkehr bereits wieder rollen. Der Landesbetrieb Straßenbau hatte den Auftrag erteilt, die Reflektoren in der Fahrbahnmitte zu erneuern. Vor allem schwere Lkw hatten die Bodenleuchten in dem 1997 gebauten Tunnel zerstört.

Nicht nur, dass so die Orientierung nachts erschwert wurde, die Reflektoren sind laut der jüngsten Tunnelrichtlinie gesetzlich vorgeschrieben.

„Die Glasmarker hatten sich durch den Schwerlastverkehr gelöst, sie mussten neu eingebaut werden“, sagt Projektleiter Arnd Meyer vom Landesbetrieb Straßenbau, der für den Zustand des Tunnels und die darin verlaufene Landesstraße 238 zuständig ist.

Doch was sich so einfach anhört, ist es nicht. Unter der Straße verläuft eine Betonsohle, die abgedichtet ist. Darauf wurde beim Bau damals eine acht Zentimeter dicke Deckschicht aufgebracht, von der vier Zentimeter mit der Untersohle verbunden sind. Schraubt man die Lichtreflektoren mit zu langen Schrauben in dem Straßenbelag fest, wird die Deckschicht darunter zerstört.

Wasser dringt ein. Sechs Zentimeter lange Schrauben, die man für den Zweck zunächst besorgt hatte, waren schon zu lang. Also verfiel man auf ein anderes Verfahren. „Fünf Zentimeter tiefe Löcher wurden in den Asphalt gebohrt und die Reflektoren dann darin eingeklebt. Ich hoffe, das hält jetzt einige Jahre“, so Arnd Meyer.

Vorgesehen waren für die Arbeiten maximal 14 Tage. Doch der Reparaturtrupp, der die neuen Marker in der Fahrbahnmitte installierte, hatte am Montag mit der Montur begonnen und war in der Nacht zu Donnerstag schon fast fertig.

Der Tunnel der Europastraße in Stolberg muss aber auch sonst den Richtlinien entsprechen, die nach den schweren Unfällen im Gotthard-Tunnel aktualisiert wurden. Meyer: „Und das ist nicht immer einfach.“ So wurden die Rettungs- und Fluchtwege im Stolberger Tunnel vor eineinhalb Jahren erst den Richtlinien entsprechend aktualisiert.

Auch den Wasserablauf im Tunnel hat der Landesbetrieb verbessert. So wurde die Pumpensteuerung geändert und eine neue Leitung verlegt. „Jetzt kann der Verkehr wieder ohne Probleme über die Europastraße durch den Tunnel rollen“, freute sich denn auch am Donnerstag Fachbereichsleiter Bernd Kistermann von der Stadtverwaltung.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert