Stolberg - Reitverbot: Bundeswehr stellt neue Schilder auf

Reitverbot: Bundeswehr stellt neue Schilder auf

Von: lbe
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Die Standortverwaltung der Bundeswehr hat im Naturschutzgebiet am Rande des Brander Waldes kürzlich Schilder aufgestellt, die das Reiten auf den bislang ausgewiesenen Reitwegen untersagen und das Gebiet als „Militärischen Bereich“ kennzeichnen.

„Unbefugtes Betreten während der Übungszeiten ist verboten. Zuwiderhandlungen werden verfolgt“ ist dort unter anderem zu lesen. Da es sich um ein Naturschutzgebiet und ein Übungsgelände der Bundeswehr handele, sei das Reiten auf dem gesamten Gelände verboten, so ein Sprecher der Standortverwaltung in Aachen.

Verboten gewesen sei das Reiten zudem dort immer schon, die Schilder wurden allerdings erst jetzt aufgestellt. Zu finden sind sie an der Haumühle in Richtung Buschmühle und an der Freunder Landstraße.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert