Stolberg - Reitergemeinschaft kann Bedrohung abwenden

Reitergemeinschaft kann Bedrohung abwenden

Von: Toni Dörflinger
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Die Reitergemeinschaft Stolberger Pferdefreunde hat einen neuen Vorstand. Somit konnte das drohende Szenario, die Einsetzung eines Notvorstandes durch das Amtsgericht und Auflösung des Vereines, falls der Notvorstand keinen neuen Vorstand bilden kann, abgewendet werden.

Entgleisungen eines frisch gewählten Vorstandskollegen, der inzwischen von seinem Amt zurückgetreten ist und sich für sein Verhalten entschuldigt hat, hatten die Pferdefreunde in eine schwere Führungskrise getrieben.

Den Eklat bei der Jahreshauptversammlung im Februar hatten die Vorsitzende Angelika Böhm, ihre Stellvertreterin Erika Hoppstein, Geschäftsführer Hans-Peter Hoppstein und Kassiererin Monika Dovern zum Anlass genommen, von ihren Ämtern zurück zu treten.

Die Leitung der außerordentlichen Mitgliederversammlung am Mittwochabend hatte Rechtsanwalt Markus Jentgens übernommen, der die Versammlung zügig leitete und eine Deeskalation anstrebte.

Innerhalb einer Stunde schaffte er es, eine neue Vorstandsmannschaft auf die Beine zu stellen.

Zum neuen Vorsitzenden wurde der 55-jährige Diplom-Ingenieur Clemens Arlinghaus gewählt. Sein Stellvertreter wurde der 30-jährige Kaufmann für Informationstechnologie, Patrick Klintworth. Beide Kandidaten konnten alle 49 abgegebenen Stimmen auf sich vereinigen.

Als sich schließlich die 25-jährige Studentin für Betriebswirtschaft Brigitte Westerkamp bereit erklärte für das Amt der Geschäftsführerin zu kandidieren, war die Besetzung der wichtigsten Vorstandsämter geklärt.

Neue Kassiererin wurde Ruth Vent. Elke Cosaert wurde Jugendwartin. Abgelehnt wurde ein Antrag, der die Abwahl von Caroline Nicoll als Sportwartin gefordert hatte. Sie behielt somit ihr Amt und vervollständigt die sechsköpfige Vorstandsmannschaft.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert