Stolberg - Redakteure der „Kogelstreetnews” werden in Berlin ausgezeichnet

Redakteure der „Kogelstreetnews” werden in Berlin ausgezeichnet

Von: Kolja Linden
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Am Mittwoch fahren sie mit dem Zug in die Hauptstadt, am Donnerstag treffen sie den Mann, der derzeit nach Bundespräsident Horst Köhler das formal höchste Amt in Deutschland inne hat: den saarländischen Ministerpräsidenten Peter Müller.

Der ist turnusmäßig Präsident des Bundesrats, und genau dort, in der Länderkammer in Berlin, werden am Donnerstag die Vertreter „Kogelstreetnews” ausgezeichnet.

Die Schülerzeitung der Hauptschule Kogelshäuser Straße wird von Peter Müller für ihre ausgezeichnete Arbeit mit einem Preis geehrt - welcher das ist, das wissen die insgesamt 31 Redakteure und ihre Lehrerin noch nicht.

Beim Schülerzeitungswettbewerb der Länder hätte die Gruppe eine Ausgabe eingereicht, sagt Claudia Titz, und die war wohl so überzeugend, dass die NRW-Jury das Heft weitergereicht hat nach Berlin. Die Einladung in die Hauptstadt kam dann in den Osterferien.

Am Mittwoch um 8 Uhr sitzen deshalb zehn ausgewählte Schülerinnen und Schüler mit Claudia Titz im Regionalzug, am Mittag wollen sie in Berlin sein.

„Die zehn Schüler sind alle aus den 10. Klassen”, sagt die Lehrerin. „Das sind diejenigen, die von Anfang an dabei sind, sie kriegen die verdiente Belohnung, bevor sie bald die Schule verlassen.”

Bis Sonntag bleibt die Gruppe in der Hauptstadt, und bevor am Donnerstagvormittag die Preisverleihung im Bundesrat ansteht, werden die Schülerredakteure noch journalistisch aktiv, auch das ist Teil der Berlin-Reise.

Schon am Mittwoch nämlich werden die Jugendlichen, gemeinsam mit anderen Preisträgern, in fünf Workshops eingeteilt. Darin geht es um Themen wie Musikjournalismus, Layout-Gestaltung oder Schreiben über historische Themen - was die Teilnehmer dieses Workshops nach einem Streifzug durch Berlins Geschichte auch gleich selbst tun sollen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert