Realschule Mausbach kooperiert mit Aurubis

Letzte Aktualisierung:

Stolberg-Mausbach. Die Mausbacher Realschule hatte allen Grund zum Feiern: Der Kooperationsvertrag mit Aurubis Stolberg wurde unterzeichnet. Dabei bekräftigten alle Beteiligten den Wunsch nach einer intensiven Zusammenarbeit im Bereich der Berufswahlvorbereitung und versicherten sich der gegenseitigen Unterstützung, beispielsweise bei Projekten.

Diese sollen einerseits den Schülerinnen und Schülern Gelegenheiten zum außerschulischen Lernen geben. Andererseits soll auf diesem Weg der frühzeitige Kontakt zwischen dem Unternehmen und potenziellen Nachwuchskräften ermöglicht werden.

Auf die Unterzeichnung des Kooperationsvertrags mit Aurubis Stolberg folgten an der Realschule Mausbach zwei Projekttage. Diese standen unter dem Motto „Wir in unserer Schule“. Die Schülerinnen und Schüler erfüllten das Motto in unterschiedlichster Weise.

Einige Klassen widmeten sich dem Jugendförderprogramm Lion-Quest „Erwachsen werden“. Das Programm richtet sich an Mädchen und Jungen im Alter von zehn bis 15 Jahren und soll Kinder durch die Förderung sozialer Kompetenzen beim Erwachsen-Werden unterstützen.

Andere sortierten und räumten auf. Viele Schüler waren im Rahmen der Projekttage äußerst kreativ. So wurden unter anderem ältere Türen mit Comics und bunte Schulbuchseiten in Serviettentechnik verschönert. Für den Zaun wurden zahlreiche hölzerne Hände ausgesägt und bemalt.

Aktiv dabei waren auch die internationalen Förderkinder, die in ihren Stammklassen schon guten Anschluss gefunden haben. „Es ist bemerkenswert, wie gut sich Kinder auch ohne oder mit nur geringen Sprachkenntnissen verstehen“ kommentierte Charlotte Eßer, die als Schulleiterin einige der Projekte besuchte, die Zusammenarbeit der Flüchtlinge mit den Schülern. „Für alle Neuen haben sich Übersetzer gefunden, die bei Bedarf zur Seite stehen. Es macht Freude zu sehen, wie selbstverständlich das Engagement ist“, betonte Charlotte Eßer.

Präsentiert wurden die Arbeiten, die im Rahmen der beiden Projekttage entstanden, beim Schulfest. Im Vordergrund stand dennoch vor allem das gemeinsame Feiern und Schlemmen, denn auch das schon traditionelle türkische Büffet neben der Cafeteria wurde erneut zur Hauptattraktion. Auch für die Ohren war etwas dabei. Die Schulband, die Bläserklassen und der Chor gaben sich auf der Bühne die Klinke in die Hand.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert