Stolberg - Raue Bassstimme und Fingerstyle-Spiel

Raue Bassstimme und Fingerstyle-Spiel

Von: dö
Letzte Aktualisierung:
13002825.jpg
Darbietung auf hohem Niveau: Geoff Blondell (l.) und Toto Kaluza wussten das Publikum im Piano mit ihrer Musik zu begeistern. Foto: T. Dörflinger

Stolberg. „Authentisch, ehrlich und handgemacht”: Dieser Devise wurde das Duo „Kaluza & Blondell voll gerecht, die jetzt anlässlich der Stadtparty in der Altstadtkneipe „Piano“ auftraten.

Die beiden Musiker im Alter zwischen 46 und 63 Jahre, die sich 2009 in Mallorca kennengelernt haben und seitdem gemeinsam in Sachen Blues, Folk und Rock unterwegs sind, stellten ihr Publikum mit Coversongs bekannter Interpreten und selbstkomponierten Stücken vollauf zufrieden. Ihre Lieder – Toto Kaluza und Geoff Blondell sind Altmeister in ihrem Genre und besitzen demnach eine große musikalische Erfahrung – regten zum Mitsingen und -klatschen an.

Der Mix aus Geoffs Fingerstyle-Gitarrenspiel und seiner warmen Stimme sowie Totos ausgefallener, rauen Bassstimme bereicherten und ergänzten die Darbietung wirkungsvoll. Dabei gingen ihre zweistimmigen Lieder unter die Haut und sprachen die Stimmung und das Gemüt des Publikums an.

Zum Tragen kamen so unter anderem Songs und Balladen der Interpreten Greg Trooper, Tom Waits, Leonhard Cohen und Christy Moore. Gespielt wurden dabei aber auch Titel aus der aktuellen Album der beiden Musiker “No Weep, No Mourn”: Das heißt, dass man beispielsweise die Songs „Pay Me My Money Down“, „River Has Run Dry“, „May You Never“, „Take This Hammer“ und „Sound Of Silence“ zu Gehör brachte.

Authentizität und Stilreinheit war den beiden Musikern dabei wichtig. Druckvoll und engagiert wurden das umfangreiche Repertoire dargeboten. Voll zur Geltung kamen die zahlreichen Bluesstücke wenn Toto Kaluza seine Mundharmonika an die Lippen setzte und so den Titeln eine ganz eigene Note verpasste.

Das Publikum war vom Aufritt des Duos, das in der Vergangenheit im Piano schon mehrmals gastiert hatte, wiederum begeistert. Nicht nur die Musik traf den Nerv der Gäste, sondern auch die Hintergrundgeschichten mit denen Toto Kaluza die Musikstücke anreicherte.

Fortgesetzt wird Live Musik im Piano am Samstag, 24. September, um 20.30 Uhr mit der Gruppe „Bluesaders“. Die Grenzgänger des Blues werden das Publikum dann mit einem kurzweiligen Programm voller stilistischer Überraschungen unterhalten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert