Stolberg - Rassehunde punkten mit gutem Aussehen und ruhigem Wesen

Rassehunde punkten mit gutem Aussehen und ruhigem Wesen

Von: dö
Letzte Aktualisierung:
7585166.jpg
Erfolgreiche Nachwuchszüchter: Shayen Peters, Celina Pfeifer, Selina Schnell und Nick Landyschew (v.l.) freuen sich, dass ihre vierbeinigen Lieblinge mit einem Pokal bedacht wurden. Foto: T. Dörflinger

Stolberg. Ihre afrikanischen Vorfahren haben noch Löwen gejagt. Das muss Nala nicht. Die Rhodesian-Ridgeback-Hündin jagt Pascal, den Sohn von Dominika Heinz, durch den Garten. Und manchmal nimmt sie an einer Ausstellung teil.

Keine leichte Aufgabe für die dreijährige Nala und Andreas Weber, der den Hund stellvertretend für seine Tochter Dominika Heinz von Claudia Landyschew begutachten lässt. Sie ist Richterin und für die Bewertung von Nala zuständig, die wie rund 80 weitere Vierbeiner unterschiedlicher Rassen im Jugendheim Münsterbusch auf Herz und Nieren geprüft wird.

Der hübsche Vierbeiner mit der rotbraunen Fellfärbung muss, an der Leine geführt von Weber, eine kleine Runde durch den Saal laufen. Immer wieder nimmt Nala dabei Blickkontakt zu ihrem „Herrchen“ auf. Weber lächelt ihr aufmunternd zu, gibt aber ansonsten keine Befehle. Die braucht Nala nicht. Sie weiß, worauf es ankommt. Geduldig lässt sie es auch zu, dass ihr die Richterin mit sanftem Druck über den Körper streicht und ihr das Maul öffnet, um den Zustand des Gebisses zu überprüfen.

„Ein sehr schönes Tier mit vorzüglichen Rassemerkmalen und einem ruhigen Wesen“, lobt Landyschew, als sie wenige Minuten später den Wertungsbogen ausfüllt. Schnell sind die zehn Rubriken ausgefüllt. Punkte gibt es unter anderem für die Form von Augen und Kopf sowie den Ohransatz, die Muskulatur und das Haarkleid. Es ist keine große Überraschung, dass die Hündin mit dem Prädikat „Vorzüglich“ ausgezeichnet wird und als „Luxemburg Sieger“ eingestuft wird.

Außer Nala sind auch ihre zehn Monate alten Kinder Abasi und Afeni geprüft worden. Auch sie haben Bestnoten erhalten, bestätigt Dominika Heinz, die in Langenfeld bei Düsseldorf eine kleine Zucht unterhält. „Unsere Hunde sind Familienmitglieder. Sie sind absolut pflegeleicht. Selbst wenn sie draußen im Garten herumtollen, bellen sie nur wenig“, versichert die 32-jährige Züchterin stolz.

Während die drei Heinz-Hunde wirklich keinen Laut von sich gegeben, lassen andere Hunde bei der Ausstellung hier und da ein lautes Bellen hören. „Das gehört dazu“, sagt Karl Nießen von dem in Würselen ansässigen Hundeverein „Dreiländereck“, der die Schau ausrichtet und das bereits zum elften Mal im Jugendheim. „Wir fühlen uns in Münsterbusch sehr wohl. Hier stimmt die Infrastruktur“, sagt Nießen, Vorsitzender des nur 15 Mitglieder starken Vereines, der im Oktober in Alsdorf eine Hundeschau ausrichten wird.

Sicherlich wird dann auch Nala wieder mit dabei sein, die sich derweil nach getaner „Arbeit“ ein wenig ausruht und sich unter dem Tisch ihres „Frauchens“ verkrochen hat.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert