Quer durch die Rock- und Popgeschichte

Letzte Aktualisierung:
7492597.jpg
Just One More (v.l.): Sebastian, Michael, Alex, Jens und Fabian.

Stolberg. Von der gefühlvollen Ballade über die beliebtesten Rock-Klassiker und Tanz-Hits bis hin zu den aktuellen Chart-Stürmern reist „Just One More“ am Mittwoch, 30. April, 20.30 Uhr, im „Savoy“ quer durch die verschiedenen Epochen der Rock- und Popgeschichte.

Ihr Repertoire reicht von A wie „Alright Now“ bis zu Z wie „Zu Spät“. Aufgrund der langjährigen Bühnenerfahrung der fünf Musiker und dank der charmanten Ausstrahlung wird jedes Konzert von „Just One More“ zu einem Happening. Dabei kommen die Musiker beinahe alle aus völlig unterschiedlichen Stilrichtungen und nutzen diese Einflüsse, um dem Programm einen eigenen und unverwechselbaren Charakter zu geben.

Wer kennt schon den CCR-Klassiker Bad Moon Rising als Rockabilly-Version? „Just One More“ sind: Michael Mäntz – Gesang, Susanne Maaßen – Gesang, Alex Kophamel – Drums, Sebastian Dreher – Gitarre, Jens Offergeld – Bass, Fabian Weindorf – Keyboard.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert