Prominenter Besuch beim Mexiko-Turnier

Von: akl
Letzte Aktualisierung:
9105955.jpg
Die jubelnden Sieger des Mexiko-Cups: die Jungs der F-Junioren von Alemannia Aachen (U9) und die E-Junioren Alemannia U11 – zu erkennen an ihren gestreiften Trikots. Foto: A. Klieser

Stolberg-Breinig. Viel Jubel gab es am Wochenende beim Abschluss des 25. Mexiko-Turniers. Jeweils fünf Mannschaften der F- und der E-Junioren spielten in der Turnhalle Stefanstraße im großen Finale um den Pokal. Am Ende nahmen unter lautem Beifall des Publikums die Sieger der F-Junioren von Alemannia Aachen (U9) und die Sieger der E-Junioren, Alemannia Aachen U11, stolz ihre Pokale entgegen.

Bei den F-Junioren belegte der 1. FC Köln (U8) den zweiten Platz, den dritten Platz belegte der SC West Köln U9.

Urkunden, Medaillen, Bälle

Auf dem vierten Platz landete FSV 09 Geilenkirchen, der SG Rott-Roetgen kam auf den fünften Platz.

Bei den E-Junioren erreichte Alemannia Aachen U10 den zweiten Platz, darauf folgt der SuS Herzogenrath. Auf den vierten Platz kam FC Eintracht Kornelimünster, den fünften Platz belegte Jugendsport Wenau. Alle Spieler bekamen eine Urkunde, eine Medaille, und alle Mannschaften erhielten einen Ball.

Das Turnier gibt es seit 1986

Es gab auch prominenten Besuch: die ehemaligen FC-Köln- und Nationalspieler Wolfgang Weber und Bernd Cullmann. Über die Anwesenheit des ehemaligen DFB-Präsidenten Egidius Braun freute man sich natürlich besonders. Braun hatte das Mexiko-Turnier 1986 ins Leben gerufen. Das Mexiko-Turnier findet jährlich statt und wird vom SV Breinig organisiert. Der Erlös des Turniers wird an ein Kinderheim in Mexiko gespendet: dieses Jahr 2300 Euro.

Es nahmen an zwei Wochenenden 60 Mannschaften und insgesamt etwa 600 Spieler am Turnier teil. Die Mitglieder des SV Breinig sind begeistert vom 25. Turnier. Das Turnier sei „rundum gut organisiert“ gewesen, schwärmt auch ein Zuschauer.

Die Spiele und Spieler seien dieses Jahr besonders fair gewesen, betont auch der Jugendleiter des SV Breinig, Thomas Menke. „Es ist eine ganz besondere Stimmung“, beschrieb er das Turnier. Auch faire Zuschauer und eine Bande, die Spielunterbrechungen durch Spiel ins Aus verhindert, sorgten dafür, dass die Kinder viel Spaß am Spielen hatten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert