Premiere für neue Fräse: Schäden am Birkengang werden ausgebessert

Von: -jül-
Letzte Aktualisierung:
14252438.jpg
Praxisnahe Schulung: Im Rahmen von Sanierungsarbeiten an der Birkengangstraße erhielten die TBA-Mitarbeiter auch eine Einweisung in die neue Asphaltfräse. Foto: J.Lange

Stolberg. Auf den ersten Blick wunderte sich mancher Passant schon über die geballte Präsenz von Mitarbeitern des Technischen Betriebsamtes (TBA) auf einer eher überschaubaren Baustelle. Ein gutes Dutzend städtischer Mitarbeiter tummelte sich am Dienstag auf der Birkengangstraße, um Schäden vor allem in der Abbiegespur zum Tor der Donnerberg-Kaserne zu beseitigen.

Dennoch hatte dieses Aufgebot von „Manpower“ einen tieferen Sinn, wie Georg Paulus erklärte. Denn der Leiter des Technischen Betriebsamtes konnte mit seinen Mitarbeitern am Dienstag eine Premiere feiern: Die Lieferfirma übergab die neue Asphaltfräse, und die zukünftigen Bedienmannschaften erhielten gleich eines praxisnahe Einweisung an dem neuen Gerät, dessen Beschaffung der Stadt rund 110.000 Euro Wert war. Dabei gilt im Rathaus die Fräse als gelungene Ergänzung zu dem im Vorjahr beschafften Abrollcontainer mit einer beheizbaren Asphalttherme. Mit dieser Ausstattung könne das TBA nun Reparaturen schneller und fachgerechter ausführen.

Und so sollen auch morgen gefährliche Spurrillen und Setzrisse auf der Birkengangstraße fachgerecht mit der neuen technischen Infrastruktur behoben werden, um die Fahrbahn zu erhalten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert