Stolberg-Gressenich - Popsongs und Besinnliches vorgetragen im Gressenicher Pfarrheim

Popsongs und Besinnliches vorgetragen im Gressenicher Pfarrheim

Von: ch
Letzte Aktualisierung:
15900691.jpg
Eroberten beim Weihnachtssingen im Gressenicher Pfarrheim die Herzen der Zuhörer: die vier Mädchen vom Kinderchor St. Laurentius. Sie trugen die Lieder gemeinsam mit Mark Sänger vor. Foto: Christoph Hahn

Stolberg-Gressenich. Selbst gebackener Kuchen und leckere Heißgetränke: Beim Weihnachtssingen im Gressenicher Pfarrheim geht es schon von Vorneherein sehr gemütlich zu.

Wobei der Vorlauf zum Fest auch nicht so kulturfern verläuft: Der Kinderchor der nahen Kirche St. Laurentius feiert ebenso seinen großen Auftritt wie die Frauen und Männer der Chorgemeinschaft des Ortes.

Denn das gehört zum Advent in Gressenich: Jeder gibt etwas zum Gelingen dazu. Das galt nicht nur für die Bäcker und jene Mitstreiter, die sich um die warmen Getränke kümmerten. Vor allem Mark Sänger, der künstlerische Leiter der Junioren, und deren Eltern trugen wie die vier jungen Künstler auf der Bühne selbst zum Gelingen der Veranstaltung bei.

Auch Ortspfarrer Norbert Bolz aus Mausbach, der am Weihnachtssingen zusammen mit neuen Gressenicher Gemeindereferentin Christiane Hartung teilnahm, zollte der munteren Schar seinen Respekt und wünschte Ihnen „schon bald etwas mehr Nachwuchs“.

Facettenreich

Das Repertoire selbst wirkte wie die Veranstaltung selbst facettenreich und bunt. Popsongs wie „We are the world“ und „Geboren, um zu leben“ standen auf dem Programm. Aber auch neues geistliches Liedgut wie „Ihr Mächtigen“ aus dem Gesangbuch „Gotteslob“ ebenso wie klassische Weihnachtsweisen a la „O Du Fröhliche“ und „Leise rieselt der Schnee“, wurden vorgetragen. So viel Frische und Engagement zeigten die vier Mädchen und Mark Sänger – da nahmen die Erwachsenen im Saal kleine Patzer und Hänger in Melodie und Text ganz und gar nicht krumm.

Auch die Routiniers von der Chorgemeinschaft zeigten sich bestens bei Stimme, so dass der Nachmittag im Pfarrheim am Ende nur zufriedene Gesichter kannte – nicht nur, aber auch wegen des süßen Büffets.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert