Polizisten und Sanitäter angegriffen: Mann überwältigt

Von: red
Letzte Aktualisierung:
12978960.jpg
Auf den Straßen rund um den Trockenen Weiher in Stolberg war am Freitag wegen des Polizeieinsatzes kein Durchkommen. Foto: Ralf Roeger

Stolberg. Für mehrere Stunden war am Freitag auf den Straßen rund um den Trockenen Weiher im Stolberger Stadtteil Donnerberg kein Durchkommen mehr. Ein 33-jähriger Stolberger hatte nach Angaben der Pressestelle des Aachener Polizeipräsidiums am Morgen in einem Wohnhaus randaliert.

Als am späten Vormittag die Polizei und auch Rettungskräfte der Stolberger Feuerwehr anrückten, bedrohte der Mann sie zunächst mit einem Baseballschläger.

Wie die Polizei weiter berichtet, „verschanzte“ der Mann sich anschließend in seinem Zimmer. Der Bereich um die Straße Trockener Weiher wurde aus Sicherheitsgründen sowohl für Fußgänger als auch für den Fahrzeugverkehr komplett gesperrt. Autofahrer mussten Umleitungen in Kauf nehmen.

Erst nach mehreren Stunden und vielen Gesprächen mit dem Mann gelang es den Einsatzkräften in einem günstigen Moment, den Randalierer zu überwältigen. Er wurde nach Angaben der Polizei mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Weder Polizisten noch Feuerwehrleute wurden verletzt. Nach einer entsprechenden medizinischen Behandlung wurde der Stolberger in eine psychiatrische Abteilung eingewiesen. Die Straßen wurden wieder freigegeben.

Es ist nicht das erste Mal, dass in Stolberg Einsatzkräfte attackiert werden. Erst Anfang August hatte ein Mann im Stolberger Stadtteil Atsch zwei Feuerwehrmänner verletzt. Der Mann sollte in eine psychiatrische Anstalt eingewiesen werden und hatte sich dagegen gewehrt. Auch schon im Januar dieses Jahres hatte eine unter Drogeneinfluss stehende Frau im Rathaus randaliert und so wild um sich getreten und geschlagen, dass sie einen Rettungssanitäter verletzte.

Leserkommentare

Leserkommentare (3)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert