Stolberg - Pfützen in der Unterführung: Woher das Wasser kommt, ist unklar

Pfützen in der Unterführung: Woher das Wasser kommt, ist unklar

Von: lbe
Letzte Aktualisierung:
11423112.jpg
Für so ein Papierbötchen ist die Unterführung am Stolberger Hauptbahnhof ein nettes Plätzchen. Für Fahrgäste allerdings nicht. Foto: L. Beemelmanns

Stolberg. Wieder steht das karge Betonbauwerk an einigen Stellen unter Wasser. Wer also von Gleis 43 zu Gleis 44 gelangen möchte oder umgekehrt muss ganz genau aufpassen, wo er hintritt. Denn sonst bekommt man nasse Füße. Und auch auf den Treppenstufen sieht es nicht besser aus.

Zwar sammelt sich dort nicht ein solch kleines Fließgewässer, Wasser bleibt dennoch liegen. „Das Thema ist seit rund drei Monaten bekannt“, sagt Tobias Röhm, Technischer Beigeordneter der Stadt Stolberg. Die EVS Euregio Verkehrsschienennetz GmbH befinde sich mit der Deutschen Bahn diesbezüglich in Gesprächen. Woher das Wasser komme, wisse man allerdings immer noch nicht. „Es gab Untersuchungsbohrungen für den neuen Parkhausbau und auch für die geplanten Überführungsbauten. Die Vermutung liegt nahe, dass es Schichtenwasser sein könnte, das sich dort ansammelt“, sagt Röhm.

Einen eindeutigen Grund gebe es jedoch nicht. „Momentan wird das Wasser abgepumpt, damit die Verkehrssicherheit für die Personen sichergestellt ist“, sagt Röhm. Hinzu komme, dass das Bauwerk alt sei. All das spreche laut Röhm für die geplante Überführung, die bald kommen werde. Mit der „Skywalk“ genannten Überführung und dem geplanten Aufzug, der die barrierefreie Erreichbarkeit des Mittelbahnsteiges an der Hauptstrecke gewähren soll, wird sich dieses Problem im nächsten Jahr vielleicht von selbst lösen.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert