Pfosten und Fangschutz bauen: Stipendiaten zeigen Engagement

Letzte Aktualisierung:
10085334.jpg
Mit Arbeitsschuhen und guter Laune: Pfosten und Fangschutz stehen. Die Helfer sind zufrieden.

Stolberg. Für den guten Zweck haben sich 13 Stipendiaten der Konrad-Adenauer-Stiftung auf dem Gelände von Tabalingo engagiert. Wo seit Anfang 2010 sportliche und kulturelle Freizeitangebote für Menschen mit und ohne Behinderung angeboten werden, leisteten sie bei bestem Wetter einige soziale Stunden.

Die Stipendiaten, alle Studenten an der RWTH in Aachen, halfen dort, mit professioneller Unterstützung, bei verschiedenen Dingen, um den Platz aufzubessern, zum Beispiel mit neuen Pfosten und höheren Netzen als Ballfangschutz. Für sie sei es auch mal gut, etwas Ehrenamtliches zu tun, was gleichzeitig das Gruppengefühl stärkt, meinte eine der Stipendiatinnen. Das Ganze wurde mit einem kleinen Betrag der Konrad-Adenauer-Stiftung unterstützt.

Zum 50-jährigen Bestehen der Begabtenförderung der Stiftung, suchten die Stipendiaten, von denen in Aachen insgesamt 60 aktiv sind, nach einem neuen Projekt. Dabei stießen sie auf Tabalingo und fragten dort direkt an. Auf dem 6000 Quadratmeter großen Tabalingo-Gelände gibt es ein vielfältiges Angebot.

„Da wir immer was bauen, können wir auch immer Hilfe gebrauchen“, sagt Ursula Espeter, Geschäftsführerin von Tabalingo. „Wir haben hier jetzt eine Vermischung von helfenden Händen und Profis.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert