Personalunterstützung der Städteregion? „Anfrage abwarten”

Von: -jül-
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Im Städteregionshaus hat man am Donnerstag aus unserer Zeitung vom Wunsch Stolbergs erfahren, bei der Prüfung der städtischen Eröffnungsbilanz personell unterstützt zu werden.

„Wir werden jetzt erst einmal abwarten, ob und wie die Stadt bei uns anfragt”, erklärte Städteregionssprecher Detlef Funken auf die Anfrage unserer Zeitung zu den Möglichkeiten einer Unterstützung.

„Wir verfügen ja auch nicht unbedingt über freie personelle Kapazitäten zum Ausleihen”, verwies Funken darauf, dass die Städteregion eine sparsame, auf ihre originären Aufgaben hin ausgerichtete Personalpolitik betreibe.

Derweil macht im Rathaus Dr. Tim Grüttemeier Tempo. Wie vom Hauptausschuss beauftragt, hat er als Vorsitzender des Rechnungsprüfungsausschusses den Kämmerer und Ersten Beigeordneten, Dr. Wolfgang Zimdars als Vertreter für den in Urlaub weilenden Bürgermeister, sowie Amtsleiter Ralf Glantschnig für Montag zu einer Vorbesprechung eingeladen.

Der Kämmerer wird gebeten, dann eine Liste vorzulegen, welches Personal kurzzeitig an das Amt für Prüfung und Beratung zur Prüfung der Eröffnungsbilanz abgestellt werden kann. Eine Stunde später werden ab 18 Uhr in öffentlicher Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses weitere Schritte zur Thematik vertieft.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert