Stolberg-Büsbach - Patronatsfest: Wieder vier Tage Kirmes in Büsbach

Patronatsfest: Wieder vier Tage Kirmes in Büsbach

Letzte Aktualisierung:
13349462.jpg
Für Jung und Alt: die Hubertus-Schützen präsentieren zum Patronatsfest wieder eien kleine, aber feine Kirmes, zu der natürlich auch ein Karrussell gehört. Foto: Dirk Müller

Stolberg-Büsbach. Die St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Büsbach 1623 feiert in diesem Jahr Ihr 393. Patronatsfest rund um den Gedenktag des Schutzpatrons des Heiligen Hubertus am 3. November. In diesem Jahr findet während der Heiligen Hubertus-Messe am 5. November ab 17.30 Uhr auch die Einsegnung der Königs- und Prinzensilber und die Fahnenweihe der Bruderschaft statt.

Alle Stolbergersind eingeladen, an dieser Messe in unserer Heimatpfarre St. Hubertus in Büsbach, gestaltet durch die Bruderschaft und Pfarrer Jürgen Urth, teilzunehmen. Die Feierlichkeiten finden im Anschluss im kleinen geladenen Kreise der Bruderschaft im Bürgerhaus Büsbach statt. Gleichzeitig präsentiert die Bruderschaft vom 3. bis 6. November die diesjährige Hubertuskirmes auf dem Marktplatz in Stolberg-Büsbach. Verschiedene Schausteller haben auch in diesem Jahr wieder ihr Kommen zugesagt und ein buntes Programm zusammengestellt.

„Von Jahr zu Jahr wird es immer schwieriger, neue Fahrgeschäfte oder Betreiber einzelner Buden für unsere „Dorfkirmes“ zu bekommen oder die alten Schausteller zu einem Weitermachen zu begeistern“, so Heinrich Offermann Brudermeister der Büsbacher Schützenbruderschaft. „Trotz alledem haben wir in Eigenregie alle Hebel in Bewegung gesetzt, um auch in diesem Jahr wieder rund um unser Patronatsfest eine kleine aber feine Kirmes auf die Beine zu stellen und der Öffentlichkeit zu präsentieren“. Für die kleineren Gästen wird wieder ein Kinderkarussell präsentiert. Fehlen darf natürlich auch nicht das Entchenangeln und die Wurfbude. Die größeren Gäste können Ihr Können an der Schießbude unter Beweis stellen. Eine Süßigkeitenbude, eine Creperie und natürlich die leckeren selbstgemachten Hubertus-Reibekuchen dürfen nicht fehlen.

An allen vier Tagen ist die Bruderschaft mit ihren Mitgliedern aktiv und hat alle Hände voll zu tun. In der eigenen Schützenbude werden an allen Tagen zu zivilen Preisen die leckeren Reibekuchen, Fritten, Bockwurst und diversen kalten und warmen Getränke angeboten. „Die Mitglieder engagieren sich bereitwillig und die Teamarbeit ist sehr gut. Es macht wirklich Spaß zu sehen, dass die St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Büsbach in ihrem Ort immer mehr Anerkennung gewinnt“, freute sich Offermann.

Ein besonderes Highlight präsentiert die Bruderschaft am Donnerstag, 3. November. An diesem späten Nachmittag geht der große St. Martinsumzug, organisiert durch die IG Büsbach, durch die Straßen von. Nach der St. Martinsgeschichte in der Kirche um 17.30 Uhr setzt sich der große St. Martinszug ab 18 Uhr in Bewegung und wird auch an der Kirmes vorbeimarschieren. Das große Martinsfeuer und die Brezelausgabe erfolgt auf dem Gelände des Kalkwerks Blees.

Natürlich hat die Kirmes an diesem Tage bereits ab 16 Uhr geöffnet. Am Kirmessonntag wird auch die große Cafeteria mit vielen leckeren und vor allen selbst gebackenen Kuchen ihre Pforten ab 14 Uhr im Bürgerhaus öffnen. Während die Kinder sich draußen vergnügen, können die Eltern und Omas und Opas ihren Nachmittag bei einem Stück Kuchen und einer Tasse Kaffee oder sonstigen Leckeren genießen. Die Öffnungszeiten der Kirmes sind: Donnerstag und Freitag von 16 bis 20 Uhr, Samstag von 14 bis 20 Uhr und Sonntag von 11 bis 20 Uhr.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert