Parkdeck Klatterstraße: Grundlegende Erholungskur fällig

Von: -jül-
Letzte Aktualisierung:
7854061.jpg
Sanierungsbedürftig ist das Parkdeck an der Klatterstraße. Es war 1989 im Rahmen der Altstadtsanierung durch die LEG errichtet worden und wurde später an die Stadt übertragen. Foto: J. Lange

Stolberg. Ist man erst einmal 25 Jahre alt, ist die Zeit absolut reif für eine grundlegende Kur. Das ist zumindest der Fall für das Parkdeck Arnolds Mühle an der Klatter­straße, das die Landesentwicklungsgesellschaft (LEG) 1989 im Rahmen der Altstadtsanierung errichten ließ.

„Das Parkdeck ist grundlegend sanierungsbedürftig“, konstatiert Fachbereichsleiter Bernd Kistermann und listet auf: Undichte Fugen der Fahrflächen und Decken, Korrosion am Traggerüst aus Stahl sowie defekte Fugen des Verblendmauerwerks. Hinzu kommen diverse Abplatzungen von Beton aufgrund korrodierender Bewehrung und erneuerungsbedürftige Wand-Auflager aus Stahl.

Das ist erst einmal das Ergebnis der Bestandsaufnahme der von der Stadt beauftragten Gutachter. Sie sollen nun auf der nächsten Sitzung des Vergabeausschusses mit der Erarbeitung eines Instandsetzungskonzeptes und unterschiedlicher Sanierungsvarianten beauftragt werden.

Die Kosten für Gutachter und Sanierung wird die Stadt tragen müssen. Die LEG hatte das Parkdeck zwar errichtet, es ist aber 2008 in das Eigentum der Stadt übergegangen. Dabei steht das Bauwerk zum größten Teil auf privatem Grund, denn in früheren Zeiten hatte die LEG die im Untergeschoss liegenden Parkflächen von privaten Eigentümern veräußert.

„Die Verkehrssicherungspflicht für das Parkdeck lag aber von Beginn an bei der Stadt“, verweist Kistermann auf eine Abstimmung zwischen dem früheren Technischen Beigeordneten der Stadt und der LEG. Diese Regelung gelte ebenso für das privat genutzte Untergeschoss, das von der Mühlenstraße aus erreichbar ist.

Die beiden über die Klatter­straße erreichbaren Parkebenen sind durch die Stadt als Anwohnerparkplätze kostenpflichtig vermietet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert