Otto-Betrüger sind auch in Stolberg aktiv

Von: fla
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Es ist eine einfache Masche, mit der ein oder mehrere Telefon-Betrüger im Namen des Otto-Versandes momentan in der Region unterwegs sind.

Als Otto-Mitarbeiter getarnt, bieten sie am Telefon Kosmetikgutscheine für die Teilnahme an einer Gewinnspielserie an und kundschaften dabei die Bankdaten der vermeintlichen Opfer aus.

Bei Zusage und Freischaltung des Gutscheins wird die Telefonrechnung wöchentlich mit 9,99 Euro belastet. „Da muss man direkt Anzeige erstatten. Wenn man einfach nur nicht drauf eingeht, toleriert man diesen Modus trotzdem”, sagt Polizeisprecher Karl Völker und erklärt: „Das ist eine gängige Masche bei Betrügern: Mit geringen Summen anfangen, mal hier zehn Euro, mal da zehn Euro. Letztendlich macht es dann die Masse.”

Eine Stolberger Leserin wurde am vergangenen Samstag von einem Mann im Namen des Otto-Versandes mit eben jenem Gutschein gelockt, ließ allerdings die Finger davon. Völker: „Niemand hat heutzutage etwas zu verschenken, egal zu welchem Preis. Das ist ein typisches Phänomen bei Massendelikten.”

Der Otto-Versand hat bereits juristische Schritte gegen den Missbrauch des Firmennamens und wegen Rufschädigung eingeleitet, vermutlich sitzt der Anbieter in den USA. Infos an die Polizei unter der Telefonnummer 0241/9577-0.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert