Orchester „erzählt“ Märchen vom letzten Einhorn

Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Die Stolberger Sing- und Spielgemeinschaft lädt alle Stolberger Musikfreunde zu ihrem traditionellen Weihnachtskonzert am Sonntag, 15. Dezember, in die Pfarrkirche St. Franziskus in der Franziskusstraße ein.

Als Gastensemble wirken in diesem Jahr die „Anonymen Sinfoniker“ aus Aachen mit. In diesem Kammerorchester musizieren hauptsächlich Eltern, deren Kinder Schüler der Musikschule Aachen sind oder waren. Vor vier Jahren wurde dieses Orchester gegründet, um Erwachsenen und Eltern in der Musikschule im Rahmen der Erwachsenenbildung das Musizieren im Orchester zu ermöglichen.

Die musikalische Leitung des Orchesters hat Rainer Bartz. Solist in diesem Konzert ist Karl-Heinz Liske, der mit den „Anonymen Sinfonikern“ das Adagio aus dem Klarinettenkonzert A-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart vortragen wird. Außerdem spielt das Orchester Musik aus „Rosamunde“ von Franz Schubert, die zweite Serenade Opus 11 von Alexander Glasunow sowie den Tanz der Schwäne aus dem Weihnachtsmärchen „Der Nussknacker“ von Peter Iljitsch Tschaikowsky.

Das Programm wird eröffnet vom Jugendblasorchester der Stolberger Sing- und Spielgemeinschaft unter Leitung von Markus Plum.

Die jungen Musiker haben sich Ende November bei einem Probewochenende in der Eifel intensiv auf dieses Konzert vorbereitet. Auf dem Programm stehen unter anderem „I will follow him“, „Let it Snow“ und „Jingle Bells“.

Das große Blasorchester der SSG beginnt ihren Programmteil mit der sinfonischen Originalkomposition „Cry of the last Unicorn“, in der der italienische Komponist Rossano Galante in prachtvollen Klangbildern das Märchen vom letzten Einhorn und den Jägern nacherzählt.

Weitere Programmpunkte sind die Choralvariation über „Ich steh an deiner Krippen her“ von Jacob de Haan und die Bearbeitung einer alten Weihnachtsmelodie aus dem Jahr 1360, die Philip Sparke für ein modernes Blasorchester eingerichtet hat.

Die musikalische Gesamtleitung des Weihnachtskonzerts hat Louis Wilhelmus. Das Konzert beginnt um 17 Uhr.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert