Öffnung der Eschweilerstraße vielleicht erst nächstes Wochenende

Von: -jül-
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Die Hoffnung, dass am Dienstag der Kreisverkehr an der Ecke Münsterbach-/Eschweilerstraße asphaltiert werden kann, nachdem dies Anfang letzter Woche aufgrund einer defekten Baumaschine gescheitert war, ist gestorben.

Frühestens nächstes Wochenende kann derzeit mit einer Freigabe des Verkehrs auf der Landesstraße zwischen Stolberg und Eschweiler gerechnet werden.

„Wir planen jetzt für Freitag - falls das Wetter mitspielt”, verweist Arnd Meyer, Projektleiter des Landesbetriebs, auf das beauftragte Tiefbauunternehmen. Das habe mitgeteilt, dass der defekte Fertiger früher nicht eingesetzt werden könne. Meyer ist dennoch zuversichtlich, seinen Bauabschnitt zwischen Kreisverkehr und Kanalbetriebshof vorzeitig vollenden zu können; denn offiziell endet die Fertigstellungsfrist erst Ende Juni.

Bleibt der übrige Abschnitt der Eschweilerstraße bis zum Mühlener Ring, auf dem am Straßenrand ohnehin noch die Hausanschlüsse hergestellt werden müssen. Problempunkt für eine Öffnung der L238 ist hier der Einmündungsbereich der Nikolausstraße, wo eine Hauptwasserleitung die Fahrbahn quert. Tiefbauunternehmer Ralf Schmitz ist dabei, das Bauloch zu verschließen und die Aspaltarbeiten vorzunehmen.

„Falls das Wetter mitspielt”

Denn gespült bis zur Keimfreiheit des Wassers ist der Abschnitt; Enwor hat die neue Leitung bereits am vergangenen Mittwoch in ihr Netz eingebunden. Allerdings erfolgt die Versorgung der Anwohner noch provisorisch aus der Leitung, die teilweise überirdisch geführt ist, bis zur Herstellung der Hausanschlüsse. Bis dahin bleibt auch die oberirdische Verbindung in der Nikolausstraße bestehen, wo allerdings aus Sicht von Enwor der Verkehr freigegeben werden könne, so Unternehmenssprecher Wolfgang Fischer.

Noch angepackt werden muss allerdings eine weitere Straßenquerung für einen umfangreichen Hausanschluss in Höhe der Bäckerei Moss, wo erfahrungsgemäß eine halbseitige Straßensperrung ausreichend sei, so Fischer.

Die Firma Kutsch hat mittlerweile auch die Straßeneinläufe ans Kanalnetz angebunden, die bislang in den Vichtbach entwässerten und erst in der vergangenen Woche entdeckt worden waren.

So zeigt sich beim Ordnungsamt als Straßenverkehrsbehörde Marcel Pouqué erst einmal zuversichtlich, dass am nächsten Wochenende die Eschweilerstraße wieder für den Verkehr geöffnet werden kann, wobei es auch weiterhin zu Behinderungen durch die punktuellen Baustellen kommen dürfte.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert