Oberliga-Team kann bei Gummersbach lange dagegen halten

Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Die männliche C-Jugend des Stolberger SV wurde in der Handball-Oberliga vom Team des VfL Gummersbach mit 28:22 besiegt.

Wenn David den Goliath lange zankt. „Wir lernen schnell und stetig“, war das Fazit der Stolberger, die nach einem hochklassigen Oberligafight das wohl stärkste Saisonspiel ablieferten. Fast zu 100 Prozent hielten sich die Devils an die Trainingsinhalte der letzten Wochen.

Bis zur 44. Minute war das Spiel ausgeglichen, danach wichen die Kräfte, so dass zum Schluss ein etwas zu hohes 28:22 für die Gummersbacher an der Tafel stand. Was bis zur 44 Minute auf der Platte in der Bundesligaarena passierte, war ganz nach dem Geschmack von Ekki Meurers und Co. Tim von der Stein. Eine starke Deckungsleistung und ein aufopferungsvoller Fight! Etwas mehr Glück im Angriff (fünf Holztreffer hatten die Kupferstädter, drei davon beim Spielstand von 19:20 in der 43. Minute), und der erste Punkt wäre beim Titelfavoriten möglich gewesen. Danach riss der Faden etwas, so dass die Gummersbacher noch etwas davonzogen.

„Jetzt beginnt unsere Saison. Nun kommen die Mannschaften, denen wir auf Augenhöhe begegnen“, so das Fazit der Trainer. „Team, Coaches und Eltern sind hochmotiviert“, resümiert Ekki Meurers. Toll, wie unsere Zuschauer uns pushen! Die Devils spielten: Marc Sven Meurers, Torben Reinold, Simon Homolka, Yanik Brunhuber, Marvin Költer, Yannick Költer, Bene Becker, Fabian Gielchen, Max Heckhausen, Lucas Laerbusch, Lukas Waber, Christian Teraoe, Philipp Inden

Die 1. Herrenmannschaft des SSV wurde vom TV Weiden 33:28 geschlagen. Die Schlussviertelstunde brachte die Entscheidung. Trotz einer ordentlichen und zur Vorwoche verbesserten Angriffsleistung unterliegt der Stolberger SV am Ende. In der Abwehr bemerkte man bereits zu Spielbeginn, dass die Gäste die körperliche Überlegenheit des WTV trotz offensiver Deckung nicht in den Griff bekamen, so dass immer wieder entscheidende 1:1-Situationen verloren wurden. Besonders waren es nach langem Ballvortrag die Anspiele an den Kreis, die der SSV nach intensiver Abwehrarbeit nicht unterbinden konnte. Darüber hinaus waren an diesem Tag auch die erzwungene Würfe aus dem Rückraum kaum einmal Beute der beiden Torleute, so dass am Ende des Spiels nur 9 gehaltene Bälle zu Buche standen.

Neben den vielen technischen Fehlern, besonders im Gegenstoßverhalten, dem teilweise noch unsicheren Spiel der neuen Akteure und der mangelnden Erfahrung, war dies ein Hauptgrund für die am Ende zu hohe Niederlage. Bis zur 43. Minute war das Spiel wieder eng und der Gast führte sogar mit 20:19. Doch Hektik und noch fehlende Cleverness begünstigten den weiteren negativen Spielverlauf. Anstatt mit Ruhe die Aktionen zu initiieren, summierten sich in dieser Phase die individuellen Fehler. Hier machte sich besonders das Fehlen von Jasper Most bemerkbar. Insgesamt wird die Mannschaft weiter hart für ihren Erfolg arbeiten.

Die neuen und nun gesunden Spieler benötigen noch etwas Zeit um vollständig ihre Aufgaben zu erfüllen, die jungen Akteure müssen die Härte der Spielklasse noch mehr annehmen und taktisch geschickter agieren. Beim nächsten Spiel in Ollheim will das Team vor allem in der Abwehr kompakter auftreten und weniger zulassen. „Wir verlieren nicht die Nerven, auch wenn wir in Ollheim nicht punkten sollten. Mit der jungen und zum Teil neu zusammengestellten Mannschaft benötigen wir noch etwas Zeit. Die Herbstpause kommt da gerade zum passenden Moment, um uns weiter zu festigen“, beschreibt Trainer Bernd Schellenbach die Stimmungslage beim Aufsteiger. Die Torschützen waren: Joshua Frauenrath 10 (5), Kai Frauenrath 1, Javier Gonzalez 1, Patrick Lange 1, Daniel Sanft 1, Max Schlotterhose 4, Maik Stass 3, Alex Struth 5, Tim von der Stein 2

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert