NVR setzt Sonderzüge zu „Stolberg goes Österreich“ ein

Letzte Aktualisierung:
20170602_0000feb55249b993_2016_06_04_Stolberg_Viadukt_Ruest_643222_DSC_4760.JPG
In der Nacht von Samstag, den 10. Juni, auf Sonntag, den 11. Juni, wird es sechs jeweils 20 Minuten dauernde Extrafahrten geben. Foto: Roland Keller

Stolberg. Am Wochenende vom 9. bis 11. Juni werden bei dem Kulturfestival „Stolberg goes Österreich“ mehr als 200 Künstler auf mehreren Bühnen in der Altstadt auftreten. Damit die erwarteten gut 10.000 Besucher ohne Parkplatzsorgen mit der Bahn in die Kupferstadt fahren können, werden zwischen Stolberg Hbf und Stolberg-Breinig insgesamt 16 Sonderzüge der euregiobahn (RB 20) auf die Schiene gebracht.

Dazu haben sich der Nahverkehr Rheinland (NVR) und DB Regio entschieden. In der Nacht von Samstag, den 10. Juni, auf Sonntag, den 11. Juni, wird es sechs jeweils 20 Minuten dauernde Extrafahrten geben. Die erste startet um 21:40 Uhr am Stolberger Hbf. Dort kommt die letzte Fahrt in der Nacht um 00:31 Uhr an.

Am Sonntag, den 11. Juni, wird es zehn Zusatzfahrten geben. Diese werden zwischen 13:40 Uhr (Abfahrt Stolberg Hbf) und 18:31 Uhr (Ankunft Stolberg Hbf) einmal pro Stunde angeboten.

Informationen zu den Sonderverkehren werden in die Fahrplanauskunft der DB unter www.bahn.de, in den DB Navigator, die Fahrplanauskunft des VRS unter www.vrsinfo.de und des AVV unter www.avv.de. aufgenommen. Zudem werden die Fahrpläne an den Bahnhöfen entlang der betreffenden Linien ausgehängt.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert