Nur eine neue Klasse in Zweifall und Grüntalstraße

Von: Michael Grobusch
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Auch im dritten Jahr nach Auflösung der Bezirke und Einzugsgebiete wird die Stolberger Grundschullandschaft von dem nach wie vor befürchteten Erdrutsch verschont bleiben.

„Die Lage ist erfreulich stabil”, stellte Schulverwaltungsamtsleiter Udo Griese am Dienstag fest. In der Tat muss angesichts der Anmeldezahlen für das Schuljahr 2010/11 keine der zehn Einrichtungen im Stadtgebiet um ihre Existenz fürchten. Gleichwohl schlägt sich der Rückgang der Geburten deutlich auf die Statistiken nieder. Nur noch 492 Erstklässler und damit 77 weniger als noch vor Jahresfrist sind für das kommende erste Schuljahr angemeldet worden. Das macht sich an einigen Grundschulen stark bemerkbar: Mit nur noch 22 I-Dötzen wird die Grundschule Zweifall ebenso erstmals nur eine Klasse bilden können wie die Grüntalschule, die 30 Neulinge erwartet.

Auf quantitativ höherem Niveau bewegt sich die Grundschule Bischofstraße. Zwar wird für 2010/11 mit 82 Anmeldungen eine leicht steigenden Tendenz gegenüber der aktuellen Zahl der Erstklässler (79) registriert. Gleichwohl hat aber mit dem laufenden Schuljahr unwiderruflich die Zeit der Dreizügigkeit in Büsbach begonnen. Von der Drei- auf die Zweizügigkeit schrumpft unterdessen die Grundschule Prämienstraße. Auch hier droht nach den Prognosen der Stadt die erstmalige Ausnahme zur Regel zu werden. Eine Rückkehr zu drei Eingangsklassen ist nach Aussage von Udo Griese nicht zu erwarten.

Fraglich ist, ob die Grundschule Breinig dreizügig bleiben wird. Mit einem Rückgang von 73 auf 53 Erstklässler erlebt Leiterin Marie-Theres Schmitz den Wandel in ausgesprochen abrupter Form. Darf man den Zahlen im Schulentwicklungsplan Glauben schenken, so geht der Trend eindeutig in Richtung Zweizügigkeit. Lediglich im Schuljahr 2011/12 soll demnach die Zahl der Neulinge einmalig nochmals deutlich auf dann 75 ansteigen und die Bildung einer dritten Klasse ermöglichen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert