Stolberg - Neujahrskonzert im Zeichen der Euregio

Neujahrskonzert im Zeichen der Euregio

Von: dim
Letzte Aktualisierung:
6806900.jpg
Das große Orchester „Cercle Musical Kelmis“ präsentiert beim Neujahrskonzert im Museum Zinkhütter Hof einen Vorgeschmack auf „Stolberg goes Euregio“. Foto: D. Müller

Stolberg. Ein klangvoller Vorbote des kommenden Kupferstädter Kulturfestivals „Stolberg goes Euregio“ lockt am Sonntag, 12. Januar, zum Neujahrskonzert im Rahmen des städtischen Kulturprogramms: Der renommierte „Cercle Musical Kelmis“ unter der Leitung von Rainer Hilger gastiert im Museum Zinkhütter Hof.

Das heute 50-köpfige Orchester wurde 1945 gegründet, erspielte in seiner jüngeren Geschichte mehrere Preise bei nationalen wie internationalen Wettstreiten und hat spätestens nach seinem furiosen Konzert zur Eröffnung der vierten Auflage der Kunstausfahrt „Art Tour de Stolberg“ auch viele Freunde in der Kupferstadt gewinnen können.

Zum musikalischen Jahresauftakt präsentiert das Ensemble unter anderem Tylman Susatos Renaissance-Werk „The Dansereye“ im Arrangement von Manu Mal­laerts. Zeitgenössisch hingegen lassen die Musiker „Fantasy Tales“ des 1960 geborenen flämischen Komponisten Piet Swerts sowie John Williams (geboren 1930) „Symphonic Suite“ aus dem Soundtrack des 1992er Films „In einem fernen Land“ (original „Far and away“) erklingen. Mit „Arcana“ intoniert der „Cercle Musical Kelmis“ ein Werk des 1977 geborenen Belgiers Kevin Houben, der bei Jan Van der Roost Komposition studierte. Von eben jenem Van der Roost (Jahrgang 1956) bringt das große Orchester bei dem Neujahrskonzert „Crescent Moon“ zu Gehör. Des Weiteren widmet das Ensemble sich mit „Tintin – Prisoners of the Sun“ einer Komposition des 1960 in Belgien geborenen Dirk Brossé im Arrangement des niederländischen Musikers Johan de Meij (Jahrgang 1953).

Ganz im Sinne des Kulturfestivals mit Alleinstellungsmerkmal „Stolberg goes Euregio“, das unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens, Karl-Heinz Lambertz, vom 16. bis zum 18. Mai zahlreiche Besucher aus der Euregio Maas-Rhein in die Kupferstadt ziehen soll.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert