Neuer Kindergarten ist jetzt auch offiziell eingeweiht

Von: Merve Polat
Letzte Aktualisierung:
15416071.jpg
Tattoo-Malen, Entenangeln und Dosenwerfen: Für die kleinen Besucher gab es beim Gemeindefest auch das Spielmobil und eine Hüpfburg zum Austoben. Foto: Merve Polat

Stolberg-Atsch. Im Sommer vergangenen Jahres hatte der Umbau an der Kita St.-Sebastianus Atsch auf dem Kirchenvorplatz an der Sebastianusstraße begonnen, nun wurde im Rahmen des Gemeindefests der Pfarrgemeinde St. Sebastianus Atsch die offizielle Einweihung des neuen Gebäudes vorgenommen.

Nach der morgendlichen Messe am vergangenen Sonntag schnitt Pastor Hans-Rolf Funken das Band durch und segnete mit einigen Kita-Kindern die neuen Räumlichkeiten ein. „Für uns ist es wichtig, dass wir heute mit der Gemeinde feiern, da die Kita Teil der Gemeinde ist und das auch so gelebt werden soll“, freute sich René Deitert, Verbundleiter der Kitas St. Sebastianus und Clara Fey, über das gemeinsame Fest.

Durch den Umbau sei man noch enger zusammengerückt, wobei sich die Kita auch vorher immer am Gemeindefest beteiligt habe, fügte Einrichtungsleiterin Silke Peters hinzu. So bot das Kita-Team den ganzen Tag Führungen durch die neuen Räume für alle Eltern und Interessierten an, unter denen sich auch Bürgermeister Tim Grüttemeier und der Erste Beigeordnete, Robert Voigtsberger, befanden.

Und die kleinen Gäste tobten sich beim Tattoo-Malen, Entenangeln und Dosenwerfen aus. Für den kleinen Hunger zwischendurch war der Förderverein des Kindergartens zur Stelle, der die hungrigen Besucher mit Kartoffelspießen versorgte.

70 Helfer

Auch die circa 70 Helfer der Pfarrgemeinde St. Sebastianus und weiterer Gemeinden aus verschiedenen Ortsteilen trugen mit einem Grillstand, Reibekuchen, Waffeln, Milchshakes und einer Cafeteria dazu bei, dass für jeden Geschmack etwas dabei war.

„Unser Gemeindefest steht für ein Zusammentreffen von allen Menschen, die man vielleicht auch sonst gar nicht sieht“, erzählte die Vorsitzende des Gemeinderates, Renate Milcher. Auch sie verwies auf die gute Abstimmung mit dem Kindergarten und freute sich, dass dadurch viele Generationen zusammenkommen.

Neben den kulinarischen Spezialitäten sowie einer Hüpfburg und dem Spielmobil des SKM Stolberg gab es auf dem Gemeindefest „Wir sind wieder da“ auch eine große Tombola mit attraktiven Preisen: Die ersten drei Plätze waren mit jeweils 150, 100 und 50 Euro ausgeschrieben, während es auch viele Sachpreise zu gewinnen gab.

Der Erlös aus den Verkaufsständen gehe derweil an die Chorgemeinschaft Kfd Atsch, den Förderverein der Kita, das Sebastianuskreuz und den SV Asa Atsch, der einen eigenen Stand präsentierte, sowie an die Pfadfinder, Stamm Stolberg, die auch bei dem Fest vertreten waren, so Milcher.

Hinter den Kulissen

Auch hinter den Kulissen ging es betriebsam zu, so wie bei Christa Eßer und Dorothee Quadflieg, die seit über 30 Jahren beim Gemeindefest mithelfen und an diesem Sonntag am Waffelstand standen: „Die Stimmung ist, wie man hört, super und das Wetter spielt auch mit“, sagte Eßer.

„Ein generationenübergreifendes, schönes Fest – so kann man es wohl zusammenfassen“, ergänzte Quadflieg und widmete sich dem nächsten Kunden. Unter den Gästen fanden sich derweil auch einige Besucher, die selbst als Kinder die Kita an der Sebastianusstraße besucht hatten und jetzt neugierig auf den Umbau waren: So auch der stellvertretende Vorsitzende des Kirchenvorstandes Paul Kirch, der sich angesichts der neuen Einrichtung begeistert zeigte.

Auch Besucher Peter Schroeder sah sich die neue Kita an: „Ich bin hier zum Kindergarten gegangen, wobei es jetzt mit den U3-Gruppen natürlich mehr Kinder sind“, so Schroeder. Einen aktuellen Bezug zu den Umbauarbeiten hat hingegen Besucherin Sandra: „Meine Tochter geht in die U3-Gruppe der Kita, und ihre Tante wollte sich mal die neue Kita ansehen“, lachte sie, während sie und ihre Familie sich beim Gemeindefest in der Cafeteria ein Stück Kuchen schmecken lassen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert