Neuer Karnevalsverein: „Plan B” ist erste Wahl

Von: Dirk Müller
Letzte Aktualisierung:
k-plan-b-bu
Offen für Mitglieder weit über Mausbach hinaus: Der neu gegründete Karnevalsverein „Plan B”. Foto: D. Müller

Stolberg-Mausbach. Die Satzung steht, der geschäftsführende Vorstand ist gewählt, und die 15 Mitglieder des neuen Vereins sitzen zufrieden, fröhlich und frohen Mutes in geselliger Runde beisammen. Sie haben soeben offiziell „Plan B” ins Leben gerufen.

„Wir sind ein karnevalistischer Verein mit Sitz in Mausbach, heißen aber gerne Mitglieder aus dem gesamten Gebiet der Kupferstadt willkommen”, erklärt der 1. Vorsitzende, Thomas Schmidt. Als „Wölle Dancer” war ein Mausbacher Männerballett schon seit 2007 aktiv und ist auf diversen Karnevalsveranstaltungen aufgetreten. Als die Idee reifte, einen Verein zur Förderung und Pflege der karnevalistischen Kultur in das Vereinsregister eintragen zu lassen, kamen aber Zweifel auf, ob die Namenswahl glücklich sei.

„Wir suchten einen Namen, der unsere Eigenständigkeit stärker betont, und wollten auch nicht den Unmut der Mausbacher KG provozieren. Kurz: Wir brauchten einen Plan B und haben uns, statt lange weiter zu suchen, auch gleich auf diesen Begriff geeinigt”, beschreibt Walter Steffens, 2. Vorsitzender, die Namensfindung. Die Entscheidung, keine Karnevalsgesellschaft, sondern einen karnevalistischen Verein zu gründen, habe man ganz bewusst getroffen, sagt der Geschäftsführer Maikel Steffens: „Wir sind ein neuer Verein, und daher eher innovativ als traditionell. Wir verzichten auf kostspielige Uniformen und wollen Karneval lieber locker und ungezwungen feiern, wobei die Gemeinschaft und der Spaß absolut im Vordergrund stehen sollen.”

Der Kern des Vereins sei zwar das derzeit siebenköpfige Männerballett, das nach wie vor hochwertigen Tanzsport auf Stolbergs Bühnen präsentieren werde, aber die Satzung von „Plan B” sehe auch Teilnahme und Ausrichtung aller karnevalistischen Veranstaltungsformen vor.

„Wir sind in dieser Session schon beim Wievertreff in Werth mit dem Männerballett aufgetreten, und der gesamte Verein wird dort auch mit einem eigenen Wagen am Umzug teilnehmen. Wie die Aktivitäten von „Plan B” künftig genau aussehen, wird sich zeigen. Das ist vor allem von der Entwicklung der Mitgliederzahl sowie natürlich von den Interessen der einzelnen Vereinsangehörigen abhängig”, erläutert Schmidt, der wie der gesamte Vorstand, einschließlich Kassenwart Stefan Utecht (in Abwesenheit), einstimmig gewählt wurde.

Wer sich für eine Mitgliedschaft in dem neuen Verein interessiert oder das Männerballett buchen möchte, trifft „Plan B” am ersten Mittwoch jedes Monats im Vereinslokal „Treffpunkt” an der Kurt-Schumacher-Straße. Alternativ ist der Geschäftsführer auch per E-Mail unter maikel.steffens@freenet.de zu erreichen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert