Stolberg-Donnerberg - Neuer Dirigent des „Neuen Chors” ist Reinhold Rüttgers

Neuer Dirigent des „Neuen Chors” ist Reinhold Rüttgers

Von: Dirk Müller
Letzte Aktualisierung:
rütt_bu
Hat mit Melodien zum Frühling den Neuen Chor Donnerberg im Griff: Reinhhold Rüttgers ist der neue Dirigent. Foto: D. Müller

Stolberg-Donnerberg. Aus der Türe eines Raumes im Unteroffiziersheim der Donnerberg-Kaserne erklingt es vielsagend: „Was eine Frau im Frühling träumt...”. Der harmonische Gesang entspringt den 34 Kehlen des „Neuen Chors Donnerberg”, der allerdings mittlerweile gar nicht mehr so neu ist.

Seit 1979 schon üben die Mitglieder des gemischten Chors ihr musikalisches Hobby aus. Wirklich neu aber ist der Dirigent der Donnerberger Sängerinnen und Sänger: Reinhold Rüttgers.

Schafhausen singt weiter mit

Als sein Vorgänger Franz-Josef Schafhausen aus gesundheitlichen Gründen die Leitung des Chors abgab, war die Bestürzung in den Reihen der Singfreunde zunächst groß. „Wir sind sehr froh darüber, dass Reinhold Rüttgers den Dirigentenstab übernimmt und uns weiterhin das Singen beibringt. Der Chor ist hoch zufrieden mit dem neuen Leiter; man sagt ja zurecht, dass neue Besen gut kehren”, kommentiert Kunibert Matheis, der Vorsitzende des Neuen Chors Donnerberg, den Wechsel am Dirigentenpult.

„Besonders schön ist, nicht nur einen neuen Leiter, sondern auch noch einen neuen Sänger für uns gewonnen zu haben, denn Herr Schafhausen bleibt dem Chor als singendes Mitglied erhalten und begleitet uns bei Konzerten am Piano.”

Rüttgers, der in Roetgen-Rott wohnt, ist beruflich im Stolberger Bethlehem-Krankenhaus tätig. Der gelernte Fachkrankenpfleger für den Operationsdienst ist Bereichsleiter für das Pflegepersonal und organisiert die Abläufe im Zentral OP des Krankenhauses, er ist der sogenannte „OP-Koordinator”. „Ich arbeite seit 1977 im Bethlehem-Krankenhaus und bringe mich dort auch immer wenn möglich musikalisch ein”, erklärt der gebürtige Aachener, dessen gesamte Familie durchweg Musik im Blut hat.

Im Alter von 5 Jahren bekam Rüttgers Klavierunterricht und begann mit 13 Orgel zu spielen. Ein Jahr später spielte er zum ersten Mal die Orgel in einer Messe und 1982, auf der Silberhochzeit seiner Eltern, dirigierte der heute 49-Jährige erstmalig einen Chor mit Orchester. Er sang im Dreifaltigkeits-Kirchenchor Nütheim-Schleckheim, den sein Vater, der Organist und Dirigent Herbert Rüttgers, leitete.

Nach dessen Ableben übernahm der Junior die Leitung des Kirchenchors, die er auch heute noch inne hat, und in dem auch seine Frau Petra, mit der er seit 23 Jahren verheiratet ist, singt. Ihr gemeinsamer Sohn Daniel singt natürlich im Schulchor. Der 19-Jährige, der gerade sein Abitur macht, begann den Klavierunterricht mit sechs Jahren und spielt seit zwei Jahren Orgel.

Neben Rüttgers eigener musikalischen Familie vergrößert sich nun seine musikalische Familie des Dreifaltigkeits-Chors noch um den Neuen Chor Donnerberg. „Ich genieße die Arbeit mit den Donnerberger Sängern, es sind sehr nette, offene Menschen. Es kommt mir entgegen, dass es hier etwas lockerer zugeht, und wir nur alle 14 Tage proben”, sagt der Dirigent, der vor hat, mit dem Chor Melodien aus Operetten und Musicals einzustudieren, sofern es den Vorlieben der Mitglieder im Alter von 39 bis 79 Jahren entspreche. Sein eigener Musikgeschmack sei breit gefächert und reiche von Jazz bis zur Kirchenmusik, nur für Schlager könne er sich nicht recht begeistern.

Nicht musikalische Hobbys hat Rüttgers auch noch: „Ich bin ein echter Vereinsmensch. In der Schützenbruderschaft Nütheim-Schleckheim bin ich Adjutant. Außerdem gehe ich im Freundeskreis gerne kegeln.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert