Stolberg/Vossenack - Neuer Chor Würselen: Überraschungen im jungen Jahr

Neuer Chor Würselen: Überraschungen im jungen Jahr

Letzte Aktualisierung:

Stolberg/Vossenack. Der Neue Chor Würselen auf der Bühne – ein besonderes Konzerterlebnis. Voluminöse Arrangements voller Saft, Kraft und Gefühl, sprühende Lebensfreude, eine erstklassige Band und Solisten – da springt der Funke schnell aufs Publikum über.

Jetzt ist es wieder soweit: Der Chor präsentiert sein neues Programm „Mehr davon!“ am Samstag, 17. Januar, im Kloster Vossenack. Beginn ist um 19.30 Uhr, der Eintrittspreis beträgt 12 Euro, ermäßigt 6 Euro.

Mit einem Mix aus Stücken, die neu im Angebot sind, und bewährten Klassikern der Gruppe – Popsongs, Gospels und Eigenkompositionen. Und: Es gibt so manche Überraschung.

Mit Jahren hat der Neue Chor Würselen Titel von Abba und aus Filmen oder Musicals im Repertoire. Immer mal wieder kamen dazu Fragen und Wünsche aus dem Publikum: Ob man denn nicht mehr von solchen Stücken bringen könne? Der Chor unter der Leitung von Christoph Leuchter hat das ernst genommen.

Und jetzt gibt es eben: „Mehr davon!“ So sind im neuen Programm beispielsweise weitere Hits von Abba mit dabei. Hinzu kommen unter anderem ebenfalls neu ein weiterer Song aus dem Film „Wie im Himmel“ sowie Stücke aus dem Musical „König der Löwen“.

Aber die rund 70 Sängerinnen und Sänger des Chors, der vor zwölf Jahren gegründet wurde, greifen auch wieder auf Songs zurück, die bei ihren Konzerten Renner sind und einfach dazugehören, etwa „Bohemian Rhapsody“ von Queen oder Nenas „Wunder gescheh’n“. Ebenso werden Lieder zu hören sein, die schon länger nicht mehr auf dem Programm standen, zum Beispiel Eric Claptons „Tears In Heaven“.

Und die Beatles spielen auch wieder eine Rolle. Unterstützt wird der Chor wieder von seiner Band, zu der neben Christoph Leuchter (Piano) Harald Claßen (Saxofon, Akkordeon, Piano), Franz-Josef Ritzerfeld (Gitarre), Manes Zielinski (Bass) und Markus Butz gehören.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert