Neuer Abfallkalender: Bezirke anders aufgeteilt

Von: Jürgen Lange
Letzte Aktualisierung:
11411767.jpg
Auch ein Beitrag zu Sauberkeit und gepflegtem Stadtbild: Die Firma Schönmackers kommt im neuen Jahr nur noch alle zwei Wochen geballt an einem Tag, in der Regel ein Freitag, dafür aber überall im Stadtgebiet die gelben Säcke abholen. Foto: J. Lange
11411498.jpg
„Es gibt eine Sonderregelung für die von der Überschneidung betroffenen Straßen“, sagt Stephanie Pfeifer.

Stolberg. Alles neu macht in der Kupferstadt nicht etwa der sprichwörtliche Mai, sondern der zum Jahreswechsel an die Haushalte verteilte Abfallkalender ist immer gut für eine Überraschung. Diesmal wartet die Neuauflage für 2016 mit einer ganzen Latte Neuerungen auf.

„Ich kann nur jedem empfehlen, den Abfallkalender genau zu studieren“, sagt Stephanie Pfeifer. Denn der Regio-Entsorgung hat die Abfuhr für Restmüll und Papier in der Kupferstadt völlig neu geregelt, erläutert das stellvertretende Vorstandsmitglied des Zweckverbandes. Ziel ist es dabei, einerseits die kommunale Leistung effizienter zu gestalten, andererseits die Arbeitsbelastung der Beschäftigten zu reduzieren.

„Bislang sind unsere Fahrzeuge auf einigen Touren in Stolberg mit der Besetzung 1:1 unterwegs“, so Pfeifer – also ein Fahrer und ein Zuarbeiter, die sich mit ihren Tätigkeiten abwechseln. Vom kommenden Jahr an möchte die Regio-Entsorgung nur noch Dreier-Teams auf Kupferstädter Straßen entsenden. Und dazu wurde die Einsammlung des Restmülls und des Altpapiers komplett neu geplant, die Bezirke von 14 auf zehn reduziert. „Das bedeutet, dass zahlreiche Straßen anderen Abfuhrbezirken und damit oft auch anderen Abfuhrtagen zugeordnet worden sein können“, so Pfeifer weiter.

Bei der Neuaufteilung der Abfuhrbezirke kommt es Anfang des Jahres bei einem guten Dutzend Straßen (siehe Kasten) zu Überschneidungen des bisherigen mit dem neuen Abfuhrtermin. Als Faustregel für betroffene Haushalte gibt Pfeifer folgende Ausnahme aus: in der ersten Januar-Woche zu dem bislang gewohnten Abfuhrtag den Mülleimer heraus stellen und ab der zweiten Kalenderwoche zu dem im Abfallkalender 2016 angegebenen neuen Termin wechseln. Umgekehrt will die Regio-Entsorgung mit einer anderen Leistung flexibler werden. Galt in der Regel bis dato der Freitag als Abfuhrtag für die unterschiedlichen Fraktionen von Sperrgut. „Das möchten wir nun unter der Woche in Stolberg einsammeln“, kündigt Stephanie Pfeifer an.

Aber nicht nur aus Sicht der Anstalt öffentlichen Rechts, sondern auch als Kunde des Dualen Systems Deutschland GmbH ist das genaue Studium des Stolberger Abfallkalenders ein absolutes Muss. Als regionaler Vertragspartner in Sachen gelber Sack hat die Schönmackers GmbH mit Sitz in Aldenhoven ebenfalls überlegt, wie die Leistungen effizienter erbracht werden können. Aber neben einem besseren Auslastungsgrad von Personal und Fahrzeugen sowie einer optimierten Organisationsstruktur gibt es einen weiteren Grund, die Abfuhr von gelben Säcken in Stolberg zu ändern: „Stadtbild und Sauberkeit“, sagt Holger Feltmann, Betriebsleiter am Unternehmenssitz in Aldenhoven und verweist auf vielfältige Beschwerden aus Bürgerschaft und Politik. „Wir entsorgen nun geballt an einem Tag im ganzen Stadtgebiet“, sagt er. Besonders spürbar wird dies in Kommunen, in denen Schönmackers die komplette Abfallentsorgung leistet. In der Kupferstadt werden das die Bürger lediglich beim Einsammeln der gelben Säcke merken. Die Abfuhr erfolgt in der Regel freitags; an Feiertagen gilt der Samstag als Ausweichtermin. Dann setzt Schönmackers konzentriert zehn Entsorgungsfahrzeuge in der Besetzung 1:1 im fast 100 Quadratmeter großen Stadtgebiet ein. Angesichts der Topographie und der verstreuten Lage vieler Ortsteile dürften die Teams dann den ganzen Tag unterwegs sein.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert