Netto eröffnet: Nahversorgung in Gressenich wieder gesichert

Von: -jül-
Letzte Aktualisierung:

Stolberg-Gressenich. Als vor drei Jahren bekannt wurde, dass die Rewe-Filiale am Hamicher Weg schließen wird, ging ein Aufschrei durchs Dorf. Die Nahversorgung in Gressenich und seinen Nachbarorten brach weg.

Doch nach intensiver Suche wurde Ersatz gefunden. Zwei Wochen nach dem Ende von Rewe folgte im März 2015 die Aufstellung des Bebauungsplanes für einen Netto-Markt am Ortseingang. Am Dienstag, zweieinhalb Jahre nach dem Ende von Rewe in Gressenich, wird die Netto-Filiale mit 800 Quadratmetern Verkaufsfläche nebst einem Backshop eröffnet.

Die eigentlichen Bauarbeiten verliefen zügig. Beginn war im März, Ende April wurde Baustellenfest gefeiert, Ende Juni erfolgte die Übergabe an den Discounter, der gut eine Woche zum Einräumen von Regalen und Ware benötigte. Die Planungsphase zuvor hatte sich als tückischer erwiesen. Neben Fragen der Wasserentsorgung ging es vor allem darum, Denkmalschutz zu erfüllen.

Unter dem Supermarktgelände versiegelt sind Teile eines römischen Vicus. In Gressenich befand sich bis ins 4. Jahrhundert hinein eine Produktionsstätte von „Hemmoorer Eimern“ – Messinggefäße für Güter des täglichen Bedarfs, die von Gressenich aus ins römische Weltreich geliefert wurden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert