Nervenzerreißender Endspurt: Harzheim bleibt Schachstadtmeister

Letzte Aktualisierung:
6323767.jpg
xxx

Stolberg. Auch scheinbar abonnierte Titel wollen erst gewonnen werden. Diese Erfahrung musste der alte und neue Schachstadtmeister Lothar Harzheim bei der vom Stolberger Schachverein 1927 ausgerichteten Stadtmeisterschaft machen.

Lothar Harzheim sicherte sich nach einem nervenzerreißenden Endspurt, der ihm körperlich alles abforderte, den begehrten Titelgewinn. Höchste Konzentration und gebannte Ruhe herrschte an den angesetzten fünf Spieltagen, die nach Schweizer System in den Vereinsräumen des Stolberger Schachvereins -Seniorenwohn- und Sozialzentrum Stolberg, Konferenzraum- zu absolvieren waren.

Den zwölf Schachakteuren war im Vorfeld völlig klar: Hier galt es, eine Festung ins Wanken zu bringen, denn Lothar Harzheim zeigt derzeit die sicherste Hand im Führen der Schachfiguren auf dem Spielbrett.

Zug um Zug setzte er sich gegen eine harte Konkurrenz durch, ohne jedoch seinen Kontrahenten zu unterschätzen, Die Ruhe wurde nur durch das scheinbar unaufhörliche Ticken des Zeitmessers, der Schachuhr, durchbrochen. Seine Mitkontrahenten machten es ihm besonders schwer, zeigten sich selbstbewusst und kämpferisch.

Die Einzelerfolge waren hart umkämpft, Auch nach einer überraschenden Punkteteilung, in der vierten Runde gegen Alexander Meurer, strahlte er noch Zuversicht aus und setzte sein gestecktes Ziel in die Tat um, dem Turniersieg. Turniersieger und damit verdienter Schachstadtmeister wird Lothar Harzheim mit 4,5 Punkten. Vizemeister mit 4 Punkten wird Peter Preuschoff vor dem Drittplatzierten Alexander Meurer mit 3,5 Punkten. Tabellenvierter wird Hans-Jürgen Wohlrabe mit 3 Punkten vor dem ebenfalls mit 3 Punkten platzierten Heinz-Jürgen Wagemann.

Auf den weiteren Plätzen folgen: Alms Marlene mit 2,5 Punkten, Jürgen Schütze mit 2 Punkten, David Uthe mit 2 Punkten, Peter Mommertz ebenfalls 2 Punkten, Franz Drosson mit 1,5 Punkten, Michael Schreiber mit 1 Punkt und Frithjof Alms.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert