Stolberg-Vicht - Nachwuchs des TTC will sich in der NRW-Liga nach oben richten

Nachwuchs des TTC will sich in der NRW-Liga nach oben richten

Letzte Aktualisierung:

Stolberg-Vicht. Nach Beendigung der Herbstrunde gehen insgesamt vier Tischtennis-Nachwuchsmannschaften des TTC Stolberg-Vicht in die Frühjahrsrunde.

Das erste Jungen-Team spielt in der höchsten Spielklasse von NRW, während die Reserve ihre Runden in der Bezirksklasse dreht. In der Kreisliga werden jeweils die dritte Jungen sowie die Schülermannschaft ihre Meisterschaftsspiele bestreiten.

In der Besetzung mit Max Jöbges, Max Egner sowie Sebastian Kirch und dem Mannschaftsführer Joshua Stein geht es für das Erste Jungen-Quartett darum, in der NRW-Liga seinen siebten Rang mit 6:12 Zählern auszubauen und sich nach oben zu orientieren. Sollten Jöbgesmit der überragende Hinrundenbilanz von 16:6 Siegen sowie die Doppel (11:7) ähnlich stark auftrumpfen, steht diesem Unterfangen nichts im Wege. Wenn dann Einstellung und Trainingsintensität stimmen, können die Vichter die in der Vorrunde liegengelassenen Punkte holen und so eine bessere Platzierung erzielen.

An der Betreuung seitens Vater Michael und Sohn Luca Winandi wird es mit Sicherheit nicht liegen; denn zuverlässig und umsichtig gehen beide an ihren Job heran. Zusammen mit der Zweitvertretung finden die Heimspiele in der Vichter Mehrzweckhalle samstags um 15 Uhr statt. Beginnen wird die Erste am Samstag, 9. Januar mit dem Auswärtsspiel bei TuRa Oberdrees – hier sollten die Kupferstädter das 7:7 Unentschieden aus der Hinserie vergessen machen.

Zweites Jungen Team: In der Bezirksklasse gehen Ingolf Esser, Mannschaftsführer Marco Bertram, Cedric Greven und Justin Ferber aus der eigenen Dritten in die Frühjahrsrunde. Mit dem ausgeglichenen Punkteverhältnis von 9:9 beendete die Zweite die Herbstrunde an fünfter Position und hat noch ‚Luft nach oben‘. Besser abschneiden können die TTC‘ler bei entsprechender Trainingseinstellung und Motivation auf jeden Fall, auch gerade wenn Esser seine sehr starke Einzelbilanz von 7:1 Siegen wiederholen kann und Ferber, der in der Herbstrunde eine Klasse tiefer das Superergebnis von 15:1 Siegen erzielte, ähnlich sauber aufschlägt. Fachmännische Unterstützung genießt dabei das Team durch den langjährigen Betreuer Michael Kramer, an dessen Seite Max Albracht und Niclas Conen ebenfalls mit Rat und Tat zur Vefrügung stehen. Das Team startet ebenfalls am Samstag, 9. Januar mit einer Auswärtsbegegnung bei TSV Kenten aus Bergheim, gegen die sich die Vichter in dfer Herbstrunde mit einem glatten 8:2 Heimsieg durchsetzen konnten.

Drittes Jungen-Team: Eine Klasse tiefer in der Kreisliga versucht das Team mit zwei Verstärkungen aus der eigenen Zweiten diesmal den knapp verpassten Aufstieg in die Bezirksklasse, als bei Punktgleichheit nur das schlechtere Spielverhältnis zuungunsten der Dritten entscheidend war, zu schaffen. So starten Lukas Meyer, Anton König, Jan Kalic, Robin Hengstler, Mannschaftsführer Leon Laloire, Niklas Block, Jan Lorenz sowie Umut Gültekin in die zweite Spielzeit. Mit der richtigen Einstellung und dem nötigen Biss kann das Jungen-Team diesmal den großen Wurf schaffen und Erster in der Kreisliga werden – erst recht, wenn Kalic seine 12:2 Bilanz wiederholen kann und die Doppel mit 14:4 Siegen ähnlich gut abschneiden. In bewährter, umsichtiger Manier wird dabei Willi Hirtz als erfahrener Coach an der Bande die Kupferstädter unterstützen. Freitags um 17.15 Uhr gehen die Jungs in Vicht auf Punktejagd und wünschen sich viele Zuschauer. Biginn ist am Samstag, 16. Januar mit dem Auswärtsmatch bei FC Germania Vossenack. Gewann die Dritte das Hinspiel mit 8:5, sollte auch in der Rückrundenpartie ein Sieg absolut drin sein.

Erste Schüler-Mannschaft: Verlief die Herbstrunde für die jüngsten Nachwuchs-Akteure des TTC Stolberg-Vicht eher weniger gut, sollten Ricardo Gilleßen, Joey Hanke, Nils Erens, Kai Neumann, Nicolas Heintz, Max Lukowiak sowie die beiden Neulinge, Tobias Scheepers und Daniel Spix, diesmal eine bessere Spielrunde absolvieren. Dank der langjährigen Erfahrung von Franz-Josef Liffmann als Betreuer an der Seite können sich die Schüler einer optimalen Unterstützung sicher sein. Stimmen Ehrgeiz und Motivation ist eine bessere Platzierung immer möglich, auch gerade wenn Gilleßen sowie Erens ihre Einzelergebnisse von 8:7 bzw. 5:5 ausbauen können. Im Wechsel mit der dritten Jungenmannschaft absolvieren die Schüler ihre Meisterschaftsbegegnungen freitags um 17.15 Uhr in der Vichter Halle. Los geht es am Freitag, 11. Januar bei SG DJK Nütheim-Schleckheim.

Mit diesen vier Nachwuchs-Teams bietet der TTC Stolberg-Vicht wiederum die meisten Jungen- und Schülermannschaften im Tischtennis-Kreis Aachen auf, was auf die erfolgreiche Jugendarbeit in Vicht zurückzuführen ist. Kontinuität, ein gut funktionierendes Trainerteam und nicht zuletzt eine hervorragende Betreuung sind dabei Voraussetzung für diese erfolgreiche Nachwuchsarbeit. Zum Probetraining ist jeder Interessierte eingeladen. Dienstags und freitags jeweils ab 16.30 Uhr in der Mehrzweckhalle Rumpen-straße in Vicht. Weitere Infos zum Verein (u.a. zu Teams, Trainingsbetrieb, Ansprechpartner etc.) sind auf der Home-Page unter www.ttc-stolberg-vicht.de eingestellt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert