Stolberg-Gressenich - Musikalisch-kulinarische Reise mit dem Frauenchor „Chorios“

Whatsapp Freisteller

Musikalisch-kulinarische Reise mit dem Frauenchor „Chorios“

Von: Dirk Müller
Letzte Aktualisierung:
8800642.jpg
Der Frauenchor „Chorios“ begeistert mit einem Konzert, das auch die Gaumen der Gäste erfreute. Foto: D. Müller

Stolberg-Gressenich. Diese Premiere ist ein wahrer Leckerbissen gewesen – für Gaumen und Ohren. Der Stolberger Frauenchor „Chorios“ hatte erstmals zu einer musikalisch-kulinarischen Reise eingeladen, und Viele waren dem Ruf gefolgt.

Der Gesellschaftsraum im Gressenicher „Bistro Elle“ war komplett gefüllt, und die singenden Damen überzeugten in mehrfacher Hinsicht. Das musikalische Repertoire und die kredenzten Speisen waren perfekt aufeinander abgestimmt und der Abend rund­um gelungen.

Mit „Die heiße Schlacht am kalten Buffet“ begrüßte das von Gregor Josephs geleitete und am Klavier begleitete Ensemble die Gäste passend wie humorvoll. Die zehn singenden Damen hatten sich für das erste Lied mit Servietten ausgestattet, denn es folgte eine ansprechende Symbiose aus Musikgenuss und kulinarischer Schlemmerei. Besonders bemerkenswert: Die servierten Speisen waren von den „Chorios“-Mitgliedern selbst zubereitet worden, und auch für die hübsche Dekoration hatten die Damen gesorgt, so dass lediglich der Getränkeservice vom Bistro übernommen wurde.

Einen temperamentvollen und rhythmischen Vorgeschmack auf die weitere Reise servierte „Chorios“ mit der ersten Station, die in die Karibik und nach Südafrika führte. Während die Zuhörer genüsslich feine Fruchtspieße verzehrten, sangen die Damen etwa „Rum and Coca Cola“ und den „One Note Samba“. In Frankreich angelangt, wurden Baguette und Käse, Quiche Lorraine und Bauernpastete gereicht. „Chorios“ erfreute das Publikum indes mit Chansons, gab unter anderem „La Vie en Rose“ und „C‘est si bon“ zum Besten. Für den Hauptgang entführte der Damenchor die Gäste charmant über den großen Teich.

„Potatoe-Cakes“, „Burger-Muffins“, Kürbispuffer, „Chicken-Nuggets“, gefüllte Blätterteigpasteten und Hühnerbrustsalat schmeckten den Gästen ebenso gut wie die amerikanischen Lieder, die „Chorios“ stilsicher intonierte. Die Damen glänzten mit Titeln wie „I‘m gonna sit right down“, „I feel pretty“ oder „Tonight“. Den Nachtisch nahm das Publikum im „Café International“ ein. „Baumkuchen-Petits-Fours“, Nussecken, Käsekuchen lockten, und der Chor begeisterte erneut mit seinem Gesang und den ausgewählten Liedern. „Kisses sweeter than Wine“, „In einem kleinen Café“ und „Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett“ kamen hervorragend an, und den langanhaltenden Applaus hatte Chorios sowohl in musikalischer als auch in kulinarischer Hinsicht eindeutig verdient.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert