Münsterbuscher Grundschüler erfreuen mit „Konzert im Mai”

Letzte Aktualisierung:
konzertschulefoto28
Rund 30 Kinder zeigten auf dem Konzert an der Grundschule ihr Können auf verschiedenen Instrumenten. Foto: Tim Griese

Stolberg-Münsterbusch. Keine Pauken, dafür Trompeten und allerhand andere Instrumente gab es beim „Konzert im Mai” in der Grundschule Prämienstraße zu hören. Über 30 Schüler präsentierten vor rund 100 Zuhörern - hauptsächlich Eltern und Verwandte - einen Querschnitt aus ihrem musikalischen Können.

Schulleiter Günther Jansen erklärte, dass bei der Vorführung nicht die Ergebnisse des Unterrichts gezeigt werden sollten, sondern das Hobby Musik im Vordergrund stehe. „Nicht jedes Kind, das ein Instrument spielt, ist in einer Musikschule aktiv und hat die Chance, sich einem Publikum vorzustellen”, sagte Jansen. „Ihnen wollten wir ein Podium geben.”

Die Darbietungen konnten sich sehen lassen, genauso wie die Vielfalt der Instrumente. Auch die Stile der solo und in Gruppen vorgespielten Stücke waren bunt gemischt. Charlotte Kummer ließ auf der Klarinette den „Bi-Ba-Butzemann” tanzen und präsentierte auf der Blockflöte Mozarts „Kleine Nachtmusik”, während Emma Rittich „Oh When the Saints” trompetete und Leonard Wynands „Old Mac Donald” zum Besten gab. „Es ist einiges in Gang gekommen”, stellte Jansen erfreut fest.

Neben der Darbietung von instrumentalen Liedern wurde auch gesungen. „Das haben sich die Instrumentallehrer und die Kinder ausgedacht”, erklärte Jansen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert