Mit Querflöte und Cembalo: Laetare-Sonntag in der Klosterkirche

Letzte Aktualisierung:

Stolberg/Wenau. Traditionell lädt der Verein der Freunde von Wenau am Sonntag „Laetare“ zum Konzert in die Klosterkirche Wenau ein. Der Sonntag Laetare (Lateinisch und bedeutet sich freuen) steht in der Mitte der Fastenzeit und hat in der österlichen Bußzeit einen fröhlicheren, tröstlichen Charakter.

In diesem Jahr wird das Konzert am Sonntag, 15. März, 17 Uhr, von jungen Künstlerinnen aus Japan gestaltet. Mit Unterstützung des japanischen Generalkonsulats musizieren Ayako Püschel, (Querflöte) und Shino Watanabe (Cembalo).

Ayako Püschel geborene Kurokawa stammt aus dem japanischen Aichi. Bereits im Alter von drei Jahren bekam sie den ersten Klavierunterricht, mit zehn Jahren fand sie zur Querflöte. Ihr Studium an der staatlichen Universität Tokyo für Musik und Kunst schloss sie mit Bestnote ab und wurde als Nachwuchskünstlerin für eine Soloaufnahme für den japanischen National Rundfunk ausgewählt.

1996 kam sie nach Deutschland und setzte ihre Studien bei Professor Matthias Rütters an der Folkwang-Hochschule Essen fort. 1999 legte sie ihr Konzertexamen mit Auszeichnung ab und vervollständigte ihre Ausbildung mit dem Diplom für Kammermusik bei Professor Mendelssohn. Als Querflötistin konzertiert sie in Japan und Europa und spielt bei der westfälischen Kammerphilharmonie Gütersloh und den Bottroper Symphonikern. Seit 2001 unterrichtet sie an Musikschulen.

Shino Watanabe studierte an der Tokio-Gakugei Universität Instrumentalpädagogik (Klavier), am Mozarteum in Salzburg Instrumentalpädagogik, Liedgestaltung und Cembalo sowie an der Folkwang-Hochschule Essen Cembalo. Sie war Stipendiatin des japanischen und österreichischen Kulturministeriums. All ihre Studien absolvierte sie mit Auszeichnungen.

Sie hatte einen Lehrauftrag am Mozarteum in Salzburg als Assistentin der Klavierklasse von Professor Engelhard und gibt Solo- und Kammermusikkonzerte als Pianistin und Cembalistin in Japan, Österreich und Deutschland. Unter anderem trat sie beim Europäischen Musikfest in Stuttgart, in Münster, im Deutschen Museum in München, in Köln, Duisburg, beim Mozartfestival in Chemnitz, der Deutsche Oper am Rhein, in Essen, Gelsenkirchen sowie in Salzburg und anderen Städten auf.

Auf dem Programm stehen verschiedene Komponisten, unter anderem Antonio Vivaldi, Johann Sebastian Bach und Albert Franz Doppler.

Der Eintritt beträgt für Erwachsene 10 Euro, ermäßigt (Vereinsmitglieder, Kinder, Schüler und Studenten) 5 Euro. Kartenbestellungen sind unter martin-walter@hotmail.com oder martinjung-lan­gerwehe@gmx.de möglich.

Die Klosterkirche verträgt es nicht, wenn die Raumtemperatur auf über 16 Grad Celsius aufgeheizt wird. Gäste sollten sich entsprechend kleiden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert